Lanzhou Bingling Reise in die Gansu Provinz, Nord China Reiseinformation

Reiseführer Bingling Grotten

Reise entlang der Seidenstrasse: Lanzhou, Reiseinformationen zu den Bingling Grotten

Lanzhou ist die Hauptstadt der Provinz Gansu in Nordchina am Ufer vom Gelben Fluss. Mit rund 4 Millionen Einwohnern ist Lanzhou gleichzeitig auch die grösste Stadt der Provinz Gansu. Aufgrund ihrer strategischen Lage am südlichen Ende des Hexi-Korridors war die Stadt Lanzhou schon immer ein wichtiges Bindeglied an der nördlichen Seidenstraße und später ein wichtiger Handelsposten für den Gütertransport auf dem Gelben Fluss.

In ihrer bewegten Geschichte erlebte Lanzhou mehrere Epochen des Wohlstandes, vor allem während der Han-Dynastie wurde aber auch durch den Dungan-Aufstand 1864-1875 und während dem Zweiten Weltkrieg 1937-1945 schwer beschädigt.

Lanzhou ist an das moderne Hochgeschwindigkeitsbahnnetz von China angeschlossen. Lanzhou ist mit dem Hochgeschwindigkeitszug von Xian in etwa 3 Stunden und von Xining in ca 2 Stunden erreichbar. Der Flughafen von Lanzhou hat Verbindungen zu den meisten großen Städten Chinas.

Bingling Grotten oder Bingling Tempel, Lanzhou, China

Der Hauptgrund für eine Reise nach Lanzhou sind die berühmten buddhistischen Bingling Grotten, die sich etwa 100 km südwestlich von Lanzhou am Ufer vom Gelben Fluss befinden.

 Bingling Grotten am Gelben Fluss bei Lanzhou

Der Bingling Tempel besteht aus insgesamt 183 Höhlen und Nischen, welche inmitten einer atemberaubenden Landschaft in einem Seitental des Gelben Flusses von buddhistischen Mönchen über Jahrhunderte aus der nackten Felswand gehauen wurden. Die Bingling Grotten gehören zu den frühesten buddhistischen Steinarbeiten in China. Die markanteste der über 800 Steinskulpturen der Bingling Grotten ist ein 27 m hoher sitzender Buddha, der wahrscheinlich während der Tang-Dynastie entstanden ist.

Der Bau der Bingling-Grotten begann um 420 n. Chr. am Ende der westlichen Jin-Dynastie (385-431). In einigen der nachfolgenden Dynastien Wie, Sui, Tang, Song, Yuan und Ming wurde das Werk fortgesetzt und es entstanden über die Jahrhunderte immer mehr wunderbare Grotten, Nischen und Skulpturen. Dies erklärt die verschiedenen Stile buddhistischer Schnitzereien in den Bingling Grotten. 

Die Bingling Grotten sind nur über den Wasserweg über den Stausee vom Gelben Fluss erreichbar. Ab Lanzhou reist man erst zum Liujiaxia Stausee nach Donggan Matou und von dort weiter mit einem lokalen Boot zum Bingling Tempel. Für einen Besuch der Bingling Grotten von Lanzhou aus reicht ein halber Tag aus.

 

Besuchen Sie Bingling Grotten auf diesen Reisen