Dazu Steinskulpturen

Dazu

Steinmetzarbeit in Perfektion

Die Steinskulpturen von Dazu (Dazu Rock Carvings) befinden sich ungefähr 125 km westlich von Chongqing. Sie gehören zu den am besten erhaltenen und eindrücklichsten Steinskulpturen dieser Art auf der Welt und sind die besten Zeugen aus der letzten Phase der einst florierenden Chinesischen Steinbearbeitungskunst. Diese aussergewöhnliche Ansammlung von Steinskulpturen entstand zwischen dem 9. und dem 13. Jahrhundert und beinhaltet über 10’000 Figuren, welche alle aus dem blanken Fels herausgemeisselt wurden. Vajrayana (tantrisch) Buddhismus aus Indien zusammen mit den Chinesischen Lehren des Taoismus sowie des Konfuzianismus zeugen von einer friedlichen und harmonischen Co-Existenz der drei Religionen in der Gegend zu der Zeit.

Die Dazu Steinskulpturen (Dazu Rock Carvings) sind verteilt auf insgesamt fünf verschiedenen Orte: Beishan, Baodingshan, Nanshan und Shizhuanshan. In Baodingshan und Beishan sind die Steinskulpturen am eindruckvollsten und am besten erhalten geblieben. Die Baodingshan Skulpturen entstanden alle während der Südlichen Song Dynastie zwischen 1174 und 1252 unter der Aufsicht des Mönchs Zhao Zhifen. Die Beishan Skulpturen entstanden alle zwischen 1127 und 1162 und sind in einem schlechteren Zustand als diejenigen in Baodingshan. 1999 wurden die Steinskulpturen von Dazu auf die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen. Die Dazu Steinskulpturen (Dazu Rock Carvings) können bequem während eines Tagesausfluges mit dem öffentlichen Bus oder mit einem Mietwagen von Chongqing aus besichtigt werden.