Bamei

Bamei

Bamei ist nur per Boot erreichbar

Das idyllische Zhuang Dorf Bamei befindet sich 40 km nordwestlich von Guangnan in Südosten der Yunnan Provinz inmitten einer herrlichen Landschaft, welche einem Vergleich mit der Karstlandschaft von Yangshuo durchaus standhalten kann. Über die Jahrhunderte fristete Bamei ein unscheinbares Dasein, erst 2006 wurde das Dorf ans Elektrizitätsnetz angeschlossen.

Das vollständig von Karsthügeln umgebene Bamei ist nach wie vor  nur per Boot entlang dem Bamei Fluss von zwei Seiten her erreichbar. Von beiden Seiten dauert die Bootsfahrt ca 20 Minuten und führt  jeweils durch eine eindrückliche, 800 Meter lange Höhle. Die Höhle am Südeingang würde jüngst mit Licht ausgestattet, während man in der nördlichen „3 Tage und 3 Nächte“ Höhle, wie vor hundert Jahren, nach wie vor durch stockdunkle Finsternis gefahren wird.

Heimat der ethnischen Gruppe der Zhuang

Die Einwohner von Bamei gehören zur ethnischen Minderheit der Zhuang und leben ausschliesslich von der Landwirtschaft. Von Guangnan erreicht man das Zhuang Dorf Bamei mit dem Bus Nummer 3 bis zur Endstation in Fali. Von dort sind es 1km zu Fuss bevor man ein kleines Boot umsteigt, welches einem durch die 800 Meter lange, zum Teil stockdunkle „3 Tage und 3 Nächte“ Höhle fährt. In Bamei selber gibt es seit Kurzem sehr einfache Unterkünfte. Der Eintritt nach Bamei beträgt 40 Yuan. Der Preis beinhaltet 3 Bootsfahrten sowie eine Fahrt mit dem Pferdewagen. Wer das Zhuang Dorf Bamei durch die südliche Höhle verlässt muss anschliessend vom Höhlenausgang die 2 km bis zur Hauptstrasse zu Fuss zurücklegen und dort auf einen der regelmässig verkehrenden Busse nach Guangnan warten.