Ihre Reise durch den Südwesten von China beginnt in Chengdu, der modernen Hauptstadt der Sichuan Provinz und Heimat der berühmten Panda Bären. Mit den modernen, komfortablen Superschnellzügen geht Ihre Reise von Chengdu aus über die Mega-Stadt Chongqing nach Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz im äussersten Südwesten von China. Neben spektakulären Naturlandschaften und modernen Millionenstädten steht auch das kulturelle Erlebnis im Fokus dieser Reise durch Südwest China. Krönung dieser Reise ist die Wanderung durch eine der tiefsten Schluchten der Welt, der Tigersprung Schlucht. Dank direkten Flügen von Europa nach Chengdu ist eine Reise in den Südwesten von China einfacher und erschwinglicher geworden.

Review

Sichuan Reise: Reise nach Chengdu, Hauptstadt der Sichuan Provinz

Ausgangspunkt dieser Reise durch den Südwesten von China ist die Stadt Chengdu, Hauptstadt der Sichuan Provinz.


China Reise nach Sanxingdui, Sichuan Provinz im Südwesten von China

Die Gründung der Stadt Chengdu geht auf das 4. Jahrhundert vor Christus zurück. Ausgrabungen im Nordwesten von Chengdu bei Sanxingdui beweisen jedoch, dass die Sichuan Provinz bereits vor über 4000 Jahren besiedelt wurde. 1986 kamen bei Ausgrabungen bei Sanxingdui zahlreiche Masken und Statuen aus Bronze sowie wertvolle Gegenstände aus Gold und Jade zum Vorschein, welche aus der Zeit des antiken Königreiches Shu stammen. Informationen aus dem Königreich der Shu sind nicht viele überliefert, es gibt aber Hinweise darauf, dass Sanxinggdui das Zentrum eines ziemlich ausgedehnten Königreichs gewesen ist.
Unter Experten zählt Sanxindui daher zu den herausragendsten archäologischen Stätten von China. Sanxingdui befindet sich ca. 40km nordwestlich von Chengdu.

In jüngster Vergangenheit hat sich Chengdu, Hauptstadt der Sichuan Provinz im Südwesten von China zu so etwas wie der Handelshauptstadt für den Süden und Westen von China entwickelt. Zahlreiche internationale Konzerne haben sich rund um Chengdu angesiedelt. Zudem betreiben zahlreiche Länder Konsulate in Chengdu, unter anderen auch Deutschland, Frankreich und die Schweiz.

Dank den modernen Verkehrsmitteln ist es recht einfach sich in Chengdu zu bewegen. Es gibt sowohl ein effizientes Bus-System als auch eine modernes und ausgedehntes U-Bahn-Netz. Und wenn man sich im unübersichtlichen Gewirr an Strassen und Gassen in Chengdu komplett verirrt hat, so kann man sich immer von einem der vielen Taxis wieder zurück ins Hotel fahren lassen.  Seit 2017 ist der Chengdu Flughafen am U-Bahn-Netz angeschlossen.

Reise nach Chengdu: Panda Bären und mehr

Eine Reise nach Chengdu wäre nicht komplett ohne einen Besuch der Panda Forschungsstation, welche sich ca. 10km nördlich von Chengdu befindet. Die Panda Forschungsstation in Chengdu wurde 1993 mit Hilfe vom WWF gegründet. Die grosszügig angelegte Anlage gibt dem Besucher von Chengdu die einmalige Gelegenheit, diese behäbigen Kreaturen aus der Nähe zu beobachten. Am besten besucht man die Panda Aufzuchtstation von Chengdu am frühen Morgen. Dann bekommen die Panda Bären ihr Bambus-Frühstück und sind besonders aktiv.


Sichuan Reise nach Chengdu, Hauptstadt der Sichuan Provinz, China

Natürlich hat Chengdu weit mehr zu bieten als die Panda Bären. Wenn man sich während einer Chengdu Reise erst einmal an die riesigen Dimensionen dieser Megastadt gewöhnt hat, so entpuppt sich Chengdu bei genauerem Hinschauen als eine sehr reizvolle Grossstadt mit zahlreichen spannenden Tempeln und geschichtsträchtigen, quirligen Gassen sowie gemütlichen Strassen-Cafés, wo man sich nach einem ermüdenden Stadtrundgang herrlichen entspannen kann.

Die Stadt Chengdu ist zudem auch bekannt für eine grosse Auswahl an Restaurants und Snack Buden. In der Sichuan Provinz ist Essen sehr wichtig, und man wird das Gefühl nicht los, dass in Chengdu an jeder Strassenecke und zu jeder Tages- und Nachtzeit gegessen wird. In der Sichuan-Küche kommen dem Sichuan Pfeffer und den getrockneten Chili-Schoten eine grosse Bedeutung zu.

Auch wenn er Pfeffer genannt wird, hat Sichuan-Pfeffer (eine Beere der stacheligen Esche) Zitronennoten und erzeugt eine prickelnde Taubheit im Mund. Auf Ihrer Chengdu Reise sollten Sie unbedingt einen scharfen Sichuan Eintopf, einen «Ma La Huo Guo», probieren. Wörtlich übersetzt heisst Ma La soviel wie «betäubende Schärfe», was auf das prickelnde Gefühl auf den Lippen zurückzuführen ist, für welches der Sichuan Pfeffer verantwortlich ist.

Yunnan Reise: Nuodeng in der Yunnan Provinz

Bereits die Reise nach Nuodeng bei Yunlong ist landschaftlich ein ganz besonderes Erlebnis! Das Bai Dorf Nuodeng befindet sich 155km von Dali in einem parallelen Tal auf der westlichen Seite vom Cang Gebirge. Ab Dali erreicht man das Dorf von Nuodeng über die Autobahn und dann weiter entlang der Nationalstrasse S227 in nördlicher Richtung bis nach Yunlong. Das Dorf Nuodeng befindet sich etwas weiter nördlich der Stadt Yunlong am Ufer vom Bijian Fluss und begeistert den Besucher mit einer gut erhaltenen Bai-Arichitktur.


Das Dorf Nuodeng, Yunnan Provinz, Südwest China Reise

Einst war Nuodeng in der Yunnan Provinz ein Handelsposten an der Tee-und Pferdestrasse. Die Tee-und Pferdestrasse war ein ausgedehntes Netz an Handelswegen für den Transport von Waren zwischen den Teeanbaugebieten im Süden der Yunnan Provinz und Tibet.

Die Umgebung von Yunlong hatte einst grosse Salzvorkommen und war bekannt wegen der Salzgewinnung. Vor allem das Dorf Nuodeng hat sich durch die hervorragende Salzqualität einen Namen gemacht.

Im der Yunnan Provinz wurde Salz als Energiespender angesehen und der Wert von Salz wurde höher bewertet als Gold. Wenn man den Ausführungen von Marco Polo glauben darf, so wurde Salz im alten China sogar zu Münzen gepresst, welche wiederum gegen Gold eingetauscht werden konnten. Gemäss Marco Polos Aufzeichnungen entsprachen 60 Gramm Salz rund zehn Gramm Gold. Das Salz bei Nuodeng war zudem viel reiner als Meersalz, da es nicht durch maritime Mineralien verunreinigt war. Durch den Handel und dem Transport von diesem Salz kam Nuodeng zu ansehnlichem Wohlstand.

Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Gassen und Treppen ist der einstige Reichtum vom Dorf Nuodeng immer noch spür- und sichtbar. Die zum Teil kunstvoll verzierten Hauseingänge sind stumme Zeugen des einstigen Wohlstandes der Eigentümer.

In Nuodeng gibt es zahlreiche einfache Unterkünfte wo man übernachten kann. Vom Dorf Nuodeng sind es ungefähr 4 Fahrstunden bis nach Shaxi, einem weiteren Dorf an der einstigen Tee- und Pferdestrasse.

Yunnan Reise nach Nuodeng: Der Nuodeng Schinken


China Reise: Der Nuodeng Schinken, Yunnan

Das Dorf Nuodeng ist zudem bekannt für die Herstellung von «Huo Tui», einem luftgetrockneten Schinken. Der getrocknete Schinken aus Nuodeng zählt zu den besten «Huo Tui» aus der Yunnan Provinz. Der Schinken aus Nuodeng entsteht auch heute noch praktisch genauso wie früher in Handarbeit in den Hinterhöfen oder in kleinen Familienbetrieben.

Ganz grob kann die Herstellung von Nuodeng Schinken in 4 Phasen aufgeteilt werden. Nach der Auslösung der Hinterkeulen und Kühlung auf etwa 3 °C wird das restliche Blut herausgepresst. Anschliessend wird der der Schinken in grobkörnigem Nuodeng Salz gepökelt und einige Tage kühl im Salz gelagert. Nach der Salzlagerung werden die Schinken mit einem Maisdestillat (Maisschnaps) gewaschen, um so das überschüssige Salz von der Oberfläche zu entfernen. Anschliessend werden die Nuodeng Schinken 12 bis 24 Monate getrocknet. Die Qualität vom Nuodeng Schinken hängt auch sehr von der Mästung der Schweine ab sowie den klimatischen Bedingungen. Kalte Winter und milde Sommer sind ideal für die Herstellung von Nuodeng Schinken.

Sichuan Reise: Die Stadt Chongqing


Reise nach Chongqing im Südwesten von China

Das alte Zentrum der Stadt Chongqing liegt auf einer hügeligen Halbinsel am Zusammenfluss vom Yangtse Fluss und dem Jialing Fluss in der gleichnamigen Provinz Chongqing.  Bei einer Reise nach Chongqing ist man erst einmal Beeindruck von der Dimension dieser Mega-Stadt.

Allerdings wirkt die Stadt Chongqing auf den ersten Blick alles andere als attraktiv. Dies hängt vermutlich auch mit dem wenig einladenden Wetter zusammen: Die nebligen Winter sind feucht und kühl, während sich die verwinkelten Gassen von Chongqing im Sommer in einen feuchtheissen Glutofen verwandeln. 

Chongqing ist eine Stadt der Kontraste: Auf der einen Seite findet man noch das muffige Chongqing mit seinen modrigen Gassen und den steilen Treppen. Geht man aber ein paar Schritte weiter, so wähnt man sich bereits wieder in einer amerikanischen Grossstadt oder an der Uferpromenade von Hong Kong. Die ultramoderne Architektur bildet eine spannende Divergenz zu den traditionellen Häusern sowie den altehrwürdigen Tempeln in Chongqing.

Reise nach Chongqing: Der Sichuan Feuertopf:

Chongqing ist eine hektische Stadt. Überall in den Gassen wird irgendetwas gehandelt, und an jeder Strassenecke findet man eine Garküche oder ein Restaurant. Überhaupt bekommt man den Eindruck, dass Essen die Hauptbeschäftigung in Chongqing ist. Die sonst landesübliche Grussformel «hast Du schon gegessen» bekommt in Chongqing eine ganz neue Bedeutung.


Der Sichuan Feuertopf ist eine beliebte Mahlzeit in der Sichuan Provinz, China

Grosse Beliebtheit geniesst der Feuertopf (Hot Pot). Wann und wie der Sichuan Feuertopf entstanden ist, ist nicht genau dokumentiert. Der Legende nach sollen früher arme Hafenarbeiter aus Chongqing Fischabfälle in eine ultrascharfe Brühe getaucht haben, um das Aroma des bereits gammelnden Fleisches zu überdecken. Der Sichuan Feuertopf ist eine Art Fondue, wo man gemeinsam um einen Topf sitzt in welchem verschiedene Zutaten wie Gemüse, Pilze, Tofu, Innereien und Fleisch auf dem Tisch gekocht werden. Die Zutaten sowie den Schärfegrad für den Sichuan Feuertopf kann man bei der Bestellung vom Feuertopf auswählen. Wenn nicht alle am Tisch scharf essen können, so kann man einen «Yuanyang» Feuertopf bestellen. In einem Yuanyang Feuertopf ist auf der einen Seite die scharfe, und auf anderen Seite die nicht scharfe Brühe. Die Rezeptur der Brühe für einen Sichuan Feuertopf sind ein gut behütetes Geheimnis vom Restaurant.

Sind die Zutaten erst mal gar, so wühlt man mit den Essstäbchen solange in der Brühe rum, bis man etwas Passendes gefunden hat. Ein weiterer wichtiger Punkt vom Sichuan Feuertopf ist die Sauce, welche man sich in den meisten Restaurants selber zusammenstellen kann. Grundsätzlich gibt es beim Sichuan Feuertopf zwei unterschiedliche Saucen. Die eine Sauce besteht aus Sojasosse, Erdnusscreme, Chili, Essig und Sesamöl. Die andere Sauce bestehen die Zutaten aus Austernsosse, Knoblauchöl, Sichuan Pfeffer und einer Art Weisswein. Grundsätzlich kann beim Sichuan Feuertopf jeder seine Sauce nach seinem persönlichen Geschmack zusammenstellen. Selbstverständlich gibt es in Chongqing auch weniger scharfe Gaumenfreuden, zum Beispiel Dim-Sum, wo in Bambus-Körbchen köstliche Spezialitäten gereicht werden.

Reise nach Chongqing: Etwas Geschichte

Während der Song Dynastie (17-11 BC.) war Chongqing die Hauptstadt des einst einflussreichen Ba Königreiches. Einige der Bräuche aus dieser Zeit haben sich bis heute halten können, wie zum Beispiel der berühmte „Handtanz“ der Tujia, welche einer der grössten Minderheiten der Chongqing Kommune bilden. Während dem 2. Chinesisch-Japanischen Krieg (1937-45) diente Chongqing vorübergehend als Hauptstadt für Chang Kai Sheks Kuomintang Regierung und litt beträchtlich unter den Bombardierungen der Japanischen Luftwaffe.


Faszinierende Konstraste in Chongqing, im Südwesten von China

Die bis dahin vereinten Provinzen Sichuan und Chongqing wurden während dem Nationalen Volkskongress vom März 1997 getrennt. Chongqing wurde mit Wanxian, Fuling und Qianjing zusammengelegt und erhielt den Status einer eigenständigen Kommune (Municipality) unter direkter Verwaltung von Beijing (gleich wie Beijing, Tianjin, und Schanghai).

Nicht zuletzt dank dem grössten Inland-Flusshafen von ganz China, hat sich Chongqing in jüngster Zeit zur grössten und wichtigsten Industrie- und Handelsstadt im Westen von China entwickelt. Die Stadt Chongqing bezeichnet sich heute gerne als grösste Stadt der Welt. Das trifft wohl zu, wenn man alle ihre rund 32 Mio. Einwohner zählt. Doch es täuscht, weil Chongqing nicht bloss aus einer Stadt besteht, sondern fast doppelt so gross ist wie die Schweiz und viel landwirtschaftlich genutztes Hügelland umfasst.

Chongqing ist auch der Ausgangspunkt für die bekannten 3 Schluchten Kreuzfahrten. In Chongqing herrscht ein subtropisches Monsunklima, mit sehr heissen und feuchten Sommer-, sowie relativ milden Wintermonaten. Chongqing ist eine faszinierende, und pulsierende Stadt und ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung von Südwest China.

Karte

Tag 1:  IHRE SÜDWEST CHINA REISE BEGINNT: ANKUNFT IN CHENGDU


China Reise nach Chengdu, Sichuan Provinz

Am Vormittag Ankunft in Chengdu und Transfer zu Ihrem Hotel.

Die moderne und pulsierende Sichuan-Hauptstadt Chengdu hat sich in den letzten Jahren zum wirtschaftlichen Zentrum von West-China entwickelt.

Mit Chengdu erwartet Sie eine moderne, aufstrebende Metropole mit gläsernen Hochhäusern, westlichen Schnellrestaurant-Ketten und zahlreichen modernen Einkaufszentren.

Auf der anderen Seite findet sich aber auch noch das “alte” Chengdu mit seinen zahllosen, kleinen, farbenfrohen Seitengassen mit traditionellen Floh- und Strassenmärkten, typischen Friseurläden sowie lokalen Restaurants, welche einen interessanten Kontrast zum modernen Chengdu bilden.

Übernachtung in Chengdu.

Tag 2:  CHENGDU: PANDA BÄREN – BAOGUANG KLOSTER – CHENGDU

Nach dem Frühstück besuchen Sie erst die Panda Aufzuchtstation, welche sich etwas ausserhalb von Chengdu befindet. Am Morgen sind die Pandabären besonders aktiv, und wir haben die Möglichkeit diese erstaunlichen, vom Aussterben bedrohten Tiere in einem nahezu natürlichen Umfeld bei ihrem Bambus-Frühstück zu beobachten.


Der prominenteste Einwohner von Chengdu, Sichuan: Der Grosse Panda Bär

Fahrt zum Baoguan Kloster, welches sich im nördlichen Stadtteil von Chengdu befindet.

Während der Tang Dynastie (618-907), als sich der Buddhismus in China auszubreiten begann, gewann das Baoguan Kloster an Bedeutung und wurde zu einem buddhistischen Zentrum der Region. Aus dieser Zeit stammt auch die 13-stöckige, 30m hohe Pagode, welche als einziges Gebäude aus dieser Zeit im Originalzustand erhalten geblieben ist.

Weiterfahrt nach Sanxingdui. Die spektakuläre archäologische Stätte Sanxingdui befindet sich 40km nordöstlich von Chengdu und wird von Experten als eines der bedeutendsten archäologischen Stätten in China betrachtet. Sanxindui hat eine über 3000 Jahre alte Geschichte und war vermutlich damals die Hauptstadt eines Staates mit dem Namen „Shu“. 1986 kamen bei Ausgrabungen zahlreiche Masken und Statuen aus Bronze zum Vorschein sowie zahlreiche wertvolle Gegenstände aus Gold und Jade. Besuch vom Sanxingdui Museum. Am Abend laden wir Sie zu einem traditionellen Sichuan Feuertopf ein.

Tag 3:  CHENGDU – LESHAN – QIANWEI


Eindrucksvoll: Der Grosse Buddha von Leshan

Fahrt zum Grossen Buddha von Leshan. Mit seinen 71 Metern Höhe gilt diese kolossale und eindrucksvolle Buddha Statue als die grösste buddhistische Skulptur der Welt.

Über 90 Jahre hinweg würde dieses Bauwerk im 8. Jahrhundert aus einer Felswand herausgemeisselt! Sie besuchen den Dafo Park von wo aus die unglaublichen Dimensionen des Dafo, so der chinesische Name, eindrücklich zur Geltung kommen.

Nach dem Mittagessen machen Sie eine kurze Bootsfahrt auf dem Min Fluss. Vom Schiff aus hat man den besten Blick auf den gesamten Buddha.

Weiterfahrt nach Qianwei. Übernachtung.

Tag 4:  QIANWEI – ZIGONG SALZBRUNNEN

Fahrt nach Shixi  dem Ausgangspunkt für ihre Fahrt mit dem alten Dampfzug nach Huangcunjing. Gemächlich geht die Fahrt mit dem Dampfzug durch die pittoreske Landschaft nach Huangcunjing. Für die Kohleabfuhr aus der Kohlenmine in Huangcunjing wurde 1938 eine menschenbetriebene Schmalspurbahn nach Mamiao gebaut.


Sichuan Reise: Zugfahrt mit dem Dampfzug von Shixi nach Huangcunjing 

Im Juli 1959 wurde eine neue Strecke von Huangcunjing nach Shixi eröffnet. Die rund 20km lange Bahnstrecke diente damals ausschließlich der Kohleabfuhr und der Mitfahrt der Minenarbeiter.

Örtlichen Einwohner profitierten später von der Schmalspurbahn, als das Jiayang Kohlebergwerk ab den 1960er Jahren auch Personenwaggons an die Kohlezüge anhing. Kurzer Spaziergang zum Dorf Bajiaogou.

Fahrt zu den Salzbrunnen von Zigong. Unterwegs legen Sie einen Halt in Xianshi ein. Das Dorf Xianshi befindet sich am Ufer des Fuxi Flusses und hat eine ca. 1400-jährige Geschichte in der Salzgewinnung. Während der Qing Dynastie war das idyllische Dorf ein wichtiger Handelsplatz und Hafenstadt, wo das abgebaute Salz gewogen, gereinigt, gehandelt und schliesslich auf die Schiffe verladen wurde.

Die Altstadt mit dem wunderbaren Tianshang Palace, ein Zunfthaus welches um 1850 von Salzhändlern aus Fujian erbaut wurde, dem Nanhua Palast aus dem Jahre 1862 und dem pompös verzierten Tempel der Familie Chen lassen den Reichtum und Einfluss der Salzhändler von damals nach wie vor erahnen. Weiterfahrt nach Zigong. Check-in im Hotel.

Tag 5:  ZIGONG – CHENGDU


Salzgewinnung wie vor 100 Jahren: Zigong

Die Stadt Zigong befindet sich im ganz im Südosten der Sichuan Provinz. Vor allem während der Ming und Qing Dynastien entwickelte sich Zigong dank seiner unterirdischen Salzvorkommen zu einer wichtigen und reichen Handelsstadt. Die Anfänge der Salzgewinnung in Zigong reichen zurück bis in die Östliche Han Dynastie (25-220), als für Kaiser Zhangdi die ersten Salzbrunnen gebohrt wurden.

Sie besuchen den Shenhai „Salzbrunnen“, wo Salz bis heute nach alter Methode wie vor 100 Jahren gewonnen wird.

Sie besuchen das nahegelegene Museum über die Geschichte der Salzgewinnung in Zigong. Die interessante Ausstellung gibt Aufschluss über die Technik der Salzgewinnung, den Salzhandel sowie die Arbeitsbedingungen in den Salzminen von Zigong.

Rückfahrt nach Chengdu.

Tag 6:  SICHUAN REISE VON CHENGDU VIA DAZU NACH CHONGQING


Sichuan Reise von Chengdu nach Dazu, China

Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Super-Schnellzug nach Dazu. Abholung am Bahnhof und kurze Fahrt zu den Steinskulpturen von Dazu.

Diese aussergewöhnliche Ansammlung von Steinskulpturen in Dazu entstand zwischen dem 9. und dem 13. Jahrhundert und beinhaltet über 10’000 Figuren, welche alle aus dem blanken Fels herausgemeisselt wurden.

Die Steinarbeiten von Dazu gehören zu den Eindrücklichsten dieser Art auf der Welt. 1999 wurden die Steinskulpturen von Dazu auf die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen.

Sie besuchen die beiden wichtigsten Stätten Baoding und Beishan.

Anschliessend Fahrt zum Hotel nahe der Stadt Chongqing, China. Übernachtung in Chongqing.

Tag 7:  REISE IM MODERNEN SCHNELLZUG VON CHONGQING NACH KUNMING IN DER YUNNAN PROVINZ


Sichuan Reise: Im Superschnellzüge nach Kunming

Transfer zum Bahnhof von Chongqing. Mit dem neuen, modernen Superschnellzug erreichen Sie Kunming in ca. 4 Stunden Fahrzeit. Ankunft in Kunming am Schnellbahnhof von Chenggong. Abholung am Bahnhof in Kunming.

Fahrt in Richtung Jian Shui. Bei Tonghai erkunden Sie den Xiu Shan Berg welcher mit einer interessanten Ansammlung von Tempeln und Pagoden aus verschiedenen Dynastien aufwartet.

Weiterfahrt nach Jian Shui. Am späteren Nachmittag besuchen Sie den eindrücklichen Konfuzius Tempel mit seinen lieblichen Gärten sowie zahlreichen Tempeln und Pavillons.

Gegen Abend Rundgang durch Jianshui, dabei besuchen Sie auch das gut erhaltene alte Osttor der Stadt aus dem 15. Jahrhundert.

Tag 8:  JIANSHUI – SCHWALBENHÖHLEN – YUANYANG

Am Morgen besuchen Sie das geschichtsträchtige, traditionellen Haus der einst wohlhabenden Familie Zhu aus der Qing Dynastie im Herzen der Altstadt.


Reise von Sichuan nach Yunnan: Jianshui

Anschliessend Fahrt zur „Doppelten Drachenbrücke“ aus der Qing Dynastie, welche sich mit 18 Bogen über ein, mittlerweile ausgetrocknetes Flussbett spannt. Anschliessend Weiterfahrt zum traditionellen Zhang Dorfes Tuanshan, welches mit einer einmaligen, gut erhaltenen Holzarchitektur aufwartet. Mittagessen in Jianshui.

Am Nachmittag Fahrt in Richtung der faszinierenden Reisterrassen von Yuanyang. Unterwegs legen wir einen Halt bei den Schwalbenhöhlen ein, welche sich ca. 20 km ausserhalb von Jianshui befinden.

Über Millionen von Jahren schuf der Lu Fluss dieses eindrückliche Höhlensystem. Im Frühling und im Sommer nisten jeweils hunderttausende von Schwalben in den Höhlen; daher auch der Name Schwalben-Höhle.

Weiterfahrt durch schöne Landschaft zu den Reisterrassen von Yuanyang.


Sonnenaufgang in Yuanyang, Yunnan

Tag 9:  REISE NACH YUANYANG: DIE SCHÖNSTEN REISTERRASSEN VON CHINA

Frühaufsteher erleben bei schönem Wetter einen unvergesslichen Sonnenaufgang über den Reisterrassen.

Im Juni 2013 wurden die Reisterrassen von Yuanyang auf die Liste der UNESCO Weltnaturerben aufgenommen.

Wenn möglich Besuch eines farbenfrohen Marktes in der Umgebung, wo Angehörige der Yi, Lisu und Hani Ethnien in ihren traditionellen Kostümen ihre Einkäufe tägigen.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2-stündige Wanderung mit atemberaubender Aussicht auf die Reisterrassen und die umliegenden Dörfer.

Die Hani ist eine der insgesamt 26 ethnischen Minderheiten in der Yunnan Provinz im Südwesten von China. Die meisten Hani bewohnen Berggebiete zwischen 800 und 2500 Metern über dem Meeresspiegel und sind hauptsächlich in der Landwirtschaft tätig.

Rückfahrt zu Ihrem Hotel. Übernachtung inmitten der Reisterrassen von Yuanyang.

Tag 10:  YUANYANG REISTERRASSEN – STEINWALD VON LUNAN – KUNMING


Yunnan Reise zum Steinwald von Lunan, China

Nach dem Frühstück verlassen Sie Yuanyang in Richtung Norden via Mile zum Steinwald von Lunan (Shilin). Die abwechslungsreiche, Landschaft entlang der neuen Autobahn entschädigt für die heutige, etwas länger dauernde Fahrt.

Die fruchtbare Gegend wird vor allem Tabak angebaut, welcher zur Herstellung von Zigaretten verwertet wird. Die Tabakindustrie ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Yunnan Provinz. Mittagessen unterwegs.

Ankunft beim Steinwald von Lunan gegen Mittag. Am Nachmittag Rundgang durch den Steinwald von Lunan.  Über Jahrtausende hinweg formten Regen und Erosion eine einmalige, eindrucksvolle Landschaft.

Weiterfahrt nach Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz im Südwesten von China. Nach dem Abendessen in Kunming besteigen Sie den Zug für Ihre Reise im Nachtzug nach Dali.

Tag 11:  ZUGFAHRT NACH DALI, REISE NACH DONGLIANHUA , WEISHAN UND XIZHOU

Ankunft in Dali.  Auf Ihrer Fahrt nach Weishan legen Sie einen Halt in Donglianhua ein. Die Einwohner von Donglianhua sind Nachkommen von muslimischen Soldaten, welche für die mongolischen Armeen von Kublai Khan im 13. Jahrhundert die Yunnan Provinz eroberten. Bis heute gehören die meisten Bewohner von Donglianhua zur ethnischen Gruppe der Hui.


Reise von Sichuan nach Yunnan: Das Dorf Weishan befindet sich 50km südlich von Dali, Yunnan

Die Hui sind die grösste muslimische ethnische Gruppe in China. Nach der Machtübernahme der Ming von der mongolischen Yuan Dynastie im Jahr 1386 sind viele von den Soldaten in Yunnan geblieben. Aus den ehemaligen Reitern wurden nach und nach Bauern und Händler. Weiterfahrt nach Weishan.

Weishan liegt 52km südlich von Dali und war einst ein wichtiger und wohlhabender Handelsplatz während dem Nanzhao Königreich im 8. und 9. Jahrhundert. Die Gegend um Weishan ist der Geburtsort von Xinulou, dem ersten König und Gründer des Nanzhao Königreiches, welches sich auf dem Höhepunkt bis nach Burma und Nord Thailand und Teile Sichuans erstreckte. Bummel durch die idyllische Altstadt.

Am Nachmittag Sie einen Ausflug zum Weibao Berg. Auf einer schönen Wanderung erkunden Sie einige der zahlreichen Tempel.

Fahrt nach Xizhou (ca. 1.5 Std.). Check-in im Hotel. Das Dorf Xizhou ist bekannt für seine gut erhaltene Bai-Architektur. Rundgang durch Xizhou.

Übernachtung in Xizhou.

Tag 12:  YUNNAN REISE: XIZHOU – DALI – XIZHOU


Reise nach Dali: Wandrung Jadegürtel Weg

Fahrt nach Dali. Im 9. Jahrhundert war Dali die Hauptstadt des riesigen Nanzhao Königreiches, bevor die historische Stadt 400 Jahre später von den Mongolen überrannt wurde. Die Gegend um Dali wird vorwiegend von der ethnischen Gruppe der “Bai“ bewohnt welche bis heute für ihr handwerkliches Geschick bekannt sind.

Rundgang durch die Altstadt. Dabei besuchen Sie den Markt, die katholische Kirche sowie die alten Stadttore.

Fahrt mit dem Sessellift hoch zum Zhonghe Kloster. Von dort führt ein wunderschöner, einfacher Wanderweg über 11 Kilometer entlang der Ostflanke vom Cang Gebirge und eröffnet eine herrliche Aussicht auf das Dali Tal sowie den Erhai See. Die Rückfahrt ins Tal erfolgt mit der Gondelbahn.

Rückfahrt nach Xizhou.

Tag 13:  YUNNAN REISE VON XIZHOU VIA YUNLONG ZUM DORF NUODENG


Reise nach  Nuodeng in der Yunnan Provinz, China

Die heutige Fahrt führt in die kleine Stadt Yunlong, welche sich in einem westlichen parallelen Tal zum Dali Tal am Bijiang Fluss befindet.

Die Gegend um Yunlong war einst bekannt wegen der Salzgewinnung.

Vor allem das Dorf Nuodeng hat sich durch die hervorragende Salzqualität einen Namen gemacht und kam durch den Handel und dem Transport von diesem Salz zu ansehnlichem Wohlstand. Rundgang durch das Dorf Nuodeng.

Ebenfalls gibt es in der Umgebung zahlreiche, gut erhaltene Wind- und Regenbrücken. Übernachtung in einem rustikalen Gästehaus in Nuodeng.

Tag 14:  REISE VON NUODENG NACH SHAXI


Das Dorf Shaxi in der Yunnan Provinz in China

Landschaftlich schöne Fahrt über eine kurvenreiche Strasse nach Shaxi.

Vor über 1000 Jahren wurden auf der „Tee-und-Pferde-Route“ Waren zwischen Tibet und China transportiert. Hauptsächlich waren das tibetische Pferde und Salz, die gegen Tee aus Yunnan getauscht wurden.

Shaxi war eine wichtige und wohlhabende Handelsstation entlang dieser Route.

In den 1990-er Jahren wurde Shaxi mit Hilfe aus der Schweiz liebevoll restauriert.

Rundgang durch Shaxi. Sie übernachten in einem traditionellen Haus ganz in der Nähe am Dorfplatz befindet.

Tag 15:  SHAXI, YUNNAN PROVINZ


Idyllischer Dorf Shaxi in der Yunnan Provinz, China

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zum nahegelegenen Shibao Berg.

Sie erkunden die zahlreichen Tempel und Pavillons aus verschiedenen Dynastien und bewundern die über 1300 Jahre alten Felszeichnungen - Zeugnisse aus einer Zeit, als sich der Mahayana Buddhismus in Yunnan auszubreiten begann. 

Eine 1.5 stündige einfache Wanderung entlang der alten „Tee und Pferde Route“ bringt Sie zurück nach Shaxi.

Die Wanderung eröffnet einen herrlichen Blick auf das gesamte Shaxi Tal. 

Rest des Tages zur freien Verfügung.

Tag 16:  TIGERSPRUNG SCHLUCHT: SHAXI – QIAOTOU – WANDERUNG ZUM TEA HORSE GÄSTEHAUS


Tigersprung Schlucht, Yunnan

Herrliche Fahrt zum Teil entlang dem Oberlauf des Yangtse Flusses, welcher hier noch „Jin Sha Jiang“ (Goldener Sand Fluss) heisst, zur Tigersprung Schlucht.

Eingekeilt zwischen dem Haba Gebirge im Westen sowie den schneebedeckten Gipfeln des Jade Drachen Berges zählt die Tigersprung Schlucht zu den tiefsten Schluchten der Welt! Unglaubliche 3900m beträgt der Höhenunterschied vom Yangtse Fluss im Tal bis zur höchsten Spitze des Jade Drachen Berges auf 5596m.

 Nach zweistündigem Fussmarsch erreichen Sie das Naxi Family Gästehaus. Anschliessend nehmen Sie mit den „28-Kehren“ den steilsten und anstrengendsten Teil der Wanderung in Angriff. Die Anstrengung wird wiederum mit einer herrlichen Aussicht auf den Jade Drachen Berg belohnt.

Nach ca. 3 Stunden erreichen Sie das Tea-Horse-Gästehaus, welche sich hoch über der Schlucht befindet.

Den Abend verbringen Sie auf der Terrasse und geniessen die herrliche Aussicht auf den Jade Drachen Berg. Übernachtung hoch über der Tigersprung Schlucht.

Tag 17:  TIGERSPRUNG SCHLUCHT  – FAHRT NACH LIJIANG / SHUHE


Wanderung Tigersprung Schlucht, Yunnan Provinz

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Tea Horse Gästehaus und wandern auf einem Höhenweg während gut 2.5 Stunden den Hängen des Haba Bergen entlang.

Während der gesamten Wanderung hat man einen spektakulären Blick auf die Tiger-Sprung-Schlucht (Hutiao Xia) und die „5 Finger“ des Jadedrachen Schneebergs. Der Weg ist weitgehend flach bis zum Dorf Bendiwan wo Sie eine kurze Rast einlegen.

Von hier führt der Weg meist abwärts ins Walnusswäldchen zu Tina’s Gästehaus wo wir das Mittagessen einnehmen. Sie können einen letzten Blick ins Tal werfen.

Bei Tinas Gästehaus wartet Ihr Fahrer für die Fahrt nach Lijiang / Shuhe. Check-in im Hotel in Shuhe oder Lijiang.

Tag 18: LIJIANG / SHUHE


Reise nach Lijiang, Yunnan Provinz, China

Sie machen einen ausführlichen Stadtrundgang durch die wunderbare, mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogene Altstadt. Bei dieser Gelegenheit erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten und Geheimnisse der mystischen Naxi Kultur.

1996 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde Lijiang nach dem Wiederaufbau auf die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen.

Sie erklimmen den Löwenberg, von wo aus man eine herrliche Aussicht auf die Dächer der Altstadt hat. Anschliessend Besuch des romantischen Parks "Teich des schwarzen Drachens", von wo aus man bei gutem Wetter einen schönen Blick auf den "Jade Drachen Berg" (Yu Long Shan) hat.

Unterkunft in Lijiang oder Shuhe

Tag 19:  LIJIANG ABREISE

Transfer zum Flughafen von Lijiang. Ab Lijiang gibt es die Möglichkeit zurück nach Chengdu zu fliegen.

 

 

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Wir bieten für einige Touren leichte Wanderungen verschiedener Längen an. Sollten Sie interessiert sein, wählen Sie bitte eine Option aus. Freiwillige Angabe

Bei den Feldern ohne Stern (*) handelt es sich um freiwillige Angaben, mit denen sie unserem Team ermöglichen, Ihnen ein besseres, auf Sie persönlich maßgeschneidertes Programm, zukommen zu lassen.
Colorful-China behandelt Ihre persönlichen Daten mit höchster Sorgfalt. Wir verpflichten uns Ihe Daten an niemanden weiterzugeben und auf Ihren Wunsch endgültig zu löschen.

China Reise: Der zauberhafte Südwesten

Dauer:
18 und mehr Tage
Reise in den Südwesten von China durch die Provinzen Sichuan und Yunnan via Chongqing
Tour Art:
China Rundreise, Privatreise, Sichuan Tours

Reisen gleicher Dauer