Die im Südwesten Chinas gelegene Autonome Region Guangxi ist eine der abwechslungsreichsten Provinzen im Reich der Mitte. Die wunderschöne Natur mit den bizarren Karsthügeln und den Reisterrassen ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und stets ein beliebtes Reiseziel. Die fruchtbaren Böden sind einer der Hauptgründe das sich viele ethnische Minderheiten hier angesiedelt haben und bis zum heutigen Tag die Felder noch durch harte Handarbeit bewirtschaften. So leben sie auch Ihre Kulturen weiter und es ist nicht ungewöhnlich wenn man auf dem Markt traditionell gekleideten Zhuang, Yao oder Dong begegnet.

Review

Ethnische Minderheiten, bizarre Landschaften und Reisterrassen

Guilin-Yangshuo-Longji-Chengyang-Guilin

Yangshuo

Vor etwas mehr als 25 jahren von Rucksacktouristen entdeckt ist Yangshuo das Paradies für Besucher die wandern, Fahrrad fahren, klettern oder einfach den Fluss hinunter gleiten und die faszinierende Landschaft geniessen wollen. Hier bietet sich für jedermann etwas an. Radeln Sie mit dem Fahrrad zum Jadedrache Fluss und entlang der Reisfelder bis zum herausragenden Mondberg. Besteigen Sie den Mondberg um von da aus einen atemberaubenden Ausblick über die unwirkliche Landschaft zu erhalten. Eines der Highlights bei einem Besuch von Yangshuo ist die Bootsfahrt auf dem Li Fluss. Mit einem kleinen Boot gleiten Sie langsam den Fluss hinunter und lassen die wunderschöne Gegend auf sich einwirken. Beobachten Sie dabei wie die Fischer noch heute die gezähmten Kormorane ins Wasser schicken und diese die Fische dann zurück zum Fischer bringen. Oder besuchen Sie die Openair Show des bekannten Ressigeuren Zhang Yimou mit einer fantastischen Kulisse und den 300 lokalen mitwirkenden Schauspielern und Statisten.

 

Die Reisterrassen von Longji

Das "Rückgrat des Drachen" wird die faszinierende Landschaft rund um die Reisfelder von Longji gennant. Die vor mehr als 600 Jahren von den Yao und Zhuang der dort angesiedelten Volksminderheit erbauten Reisterrassen bieten einen atemberaubenden Anblick für die Besucher. Als beste Jahreszeit für einen Besuch eignet sich der August bis Anfangs Oktober wo sich die Reispflanzen von grün nach gelb verfärben und sich die Felder wie ein langgezogener Teppich entlang der Hügel zieht. Während die lokalen Zhuang mit der Zeit mitgehen, halten die Yao noch weitgehend an ihren Kulturen fest und kleiden sich noch immer traditionell. Die Yao Frauen tragen ausschliesslich lange schwarze Haare die sie nur 2 mal in ihrem Leben abschneiden dürfen und es so auch ins Guinnessbuch der Rekorde gebracht haben.

 

Chengyang

Gleich an der Grenze zur Provinz Guizhou liegt das touristisch noch ziemlich unentdeckte Sanjiang. Dank der Intervention der lokalen Dong Minderheit sind die Pläne aus dem kleinen Chengyang eine touristische Hochburg zu produzieren und in ganz China zu vermarkten gescheitert und so finden nur wenige Touristen aus dem In-und Ausland in die abgelegene Ecke Guangxis. Genau diese Abgeschiedenheit macht den Charme dieses kleinen Ortes aus und man fühlt sich ins letzte Jahrhundert versetzt. Die hier ansässigen Dong sind bekannt für ihre einzigartige Architektur die für Ihre grossartigen Bauten keinen einzigen Nagel oder Keil benötigen. Meisterwerk und bestes Beispiel dafür ist die bekannte Wind und Regenbrücke die bei jedem Unwetter als Unterstand für die auf den Feldern arbeitenden Bauern dient.

Karte

Tag 1:  ANKUNFT IN GUILIN MIT TRANSFER NACH YANGSHUO

Ankunft in Guilin und Abholung am Flughafen mit Transfer nach Yangshuo und zum Hotel.

Tag 2:  YANGSHUO-YANGDI-XINGPING-YANGSHUO

Frühmorgens fahren wir zum kleinen Dorf Yangdi. Hier steigen wir auf ein Bambusboot um und gleiten dann langsam den Li Fluss hinunter. Auf der 2 stündigen Flussfahrt geniessen Sie die wunderschöne und einzigartige Landschaft, die langsam an Ihnen vorbeizieht. Kurz vor Ankunft in Xingping sehen Sie die auf der chinesischen 20 Yuan Banknote verewigte Landschaft. Nach einem kurzen Rundgang durch das 300 Jahre alten Ming Dorf legen wir hier einen Rast ein und essen zu Mittag. Nach dem Mittagessen fahren wir mit dem lokalen Bus zurück nach Yangshuo. Nach Ankunft in Yangshuo besuchen wir den Yangshuo Park wo Sie den Einheimischen beim Kartenspiel oder beim Chinesischen Schach zusehen können. Vom Pavillion aus haben sie dann einen wunderschönen Ausblick auf die Kleinstadt und Gegend rund um Yangshuo. Abends zur freien Verfügung. Optional und gegen Aufpreis können Sie die wunderbare Show Impression Liu San Jie schauen. Die Openair Show wurde vom bekannten Regisseur Zhang Yimou, der auch die Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking organisert hat durgeführt.

Tag 3:  YANGSHUO-MONDBERG-HUANGLUO-PINGAN

Nach dem Frühstück fahren wir zum Jadedrachefluss und anschliessend weiter zum Yueliang Shan (Mondberg) den wir dann auch besteigen werden. Der 45 minütige Aufstieg wird durch eine atemberaubende Aussicht entschädigt. Von hier sehen Sie über die wunderbare aber auch unwirkliche Landschaft der Karsthügel hinweg. Weiterfahrt zu den Reisterrassen von Longji wo wir 3 Stunden später eintreffen werden. Im Tal das zu den Reissterrassen führt, besuchen wir das kleine Dorf Huangluo. In diesem von der Yao Minderheit bewohnten Ort haben Sie genügend Zeit um die spezielle Bauweise der Holzhäuser zu bewundern. Nach einem steilen Aufstieg mit dem Auto gelangen wir zum Parkplatz von Pingan, dieser ist gleichzeitig auch Endstation für die Fahrzeuge. Die restlichen 20 Minuten legen wir dann zu Fuss zurück, wobei das Gepäck von einheimischn Zhuang zu Ihrer Unterkunft getragen wird. Nach dem Mittagessen wandern wir durch die Reisterrassen mit atemberaubender Aussicht auf das "Rückgrat des Drachen"!

Tag 4:  PINGAN-SANJIANG-CHENGYANG

Weiterfahrt nach Sanjiang und bis zum kleinen Ort Chengyang. Die in dieser Region lebenden Dong sind bekannt für ihre einzigartige Architektur bei der die Bauten ohne einen einzigen Nagel oder Keil zurecht kommen. Meisterstück dieser Architecktur ist die Wind-und Regenbrücke von Chengyang. Nach Ankunft in Chengyang beziehen wir unsere Zimmer bei einer Dong Familie, die uns auch gleich die einheimische Kost zum Mittagessen vorführt. Nachmittags spazieren wir durch die kleinen Dörfer, besichtigen die verschiedenen Brücken und die Trommeltürme. Bei einer lokalen Musik Show können Sie den Klängen und dem Gesang der Dong Minderheit beiwohnen. Gemeinsames Abendessen.

Tag 5:  CHENGYANG-LONGSHENG-TEE PLANTAGE- GUILIN

Rückfahrt nach Longshen wo wir bei einem lokalen Markt anhalten werden und Sie die frischen und manchmal etwas aussergewöhnlichen Sachen aus nächster Nähe zu sehen bekommen. Weiter machen wir einen Stopp bei der bekannten Liu San Jie Teeplantage in Lin Gui. Hier kosten Sie bei einer chinesischen Teezeremonie den lokalen, nur hier erältlichen Tee. Sie werden genau in die Trinkkunst des Tee trinkens eingeweiht und lernen so alte Bräuche die bis zum heutigen Tag noch Bestand haben kennen. Transfer zum Flughafen, Ende der begleiteten Reise.

 

 

 

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Wir bieten für einige Touren leichte Wanderungen verschiedener Längen an. Sollten Sie interessiert sein, wählen Sie bitte eine Option aus. Freiwillige Angabe

Bei den Feldern ohne Stern (*) handelt es sich um freiwillige Angaben, mit denen sie unserem Team ermöglichen, Ihnen ein besseres, auf Sie persönlich maßgeschneidertes Programm, zukommen zu lassen.
Colorful-China behandelt Ihre persönlichen Daten mit höchster Sorgfalt. Wir verpflichten uns Ihe Daten an niemanden weiterzugeben und auf Ihren Wunsch endgültig zu löschen.

Faszination Guangxi

Dauer:
3-5 Tage
Ethnische Minderheiten, Bizarre Landschaften und Reisterrassen
Tour Art:
Aktiv Reisen, China Rundreise, Privatreise

Reisen gleicher Dauer