15-17 days

Yunnan Reise: Südlich der Wolken

Mit schöner Wanderung durch die Tigersprung Schlucht

Karte
Aktivreisen
Privatreisen

Yunnan Reise „Südlich der Wolken“: Diesen klangvollen Namen verdankt die Yunnan Provinz dem ganzjährlich angenehmen Klima sowie der Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit seiner Einwohner. Kommen Sie mit uns auf eine spannende Reise durch die Yunnan Provinz im Südwesten von China. Von den Reisterrassen von Yuanyang geht diese Yunnan Reise über das subtropischen Xishuangbanna bis hinauf auf das osttibetische Plateau nach Shangri La auf 3300m!

Reisebeschreibung

Yunnan Reise (云南) – „Südlich der Wolken“

Yunnan Reise "Südlich der Wolken": Die Yunnan Provinz auf einen Blick

Eine Reise durch die wunderbare Yunnan Provinz mit all ihrer Vielfältigkeit.  „Südlich der Wolken“ - dieser fast ein wenig romantisch klingende Name ist die wörtliche Übersetzung von Yunnan und steht symptomatisch für eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Provinzen im Reich der Mitte. Kulinarisch, ethnisch sowie landschaftlich gehört die Yunnan Provinz zu den spannendsten Regionen in Asien.

Auf zum Teil einsamen Landstrassen führt diese Reise über die von der UNESCO unter Schutz gestellten Reisterrassen von Yuanyang, entlang der laotischen Grenze in die fruchtbaren Teeanbaugebiete von Xishuangbanna ganz im Süden der Provinz. Sie besuchen die ältesten Teebäume der Yunnan Provinz beim Nanno Shan. 

Vom subtropischen Xishuangbanna aus reisen Sie weiter auf den Spuren der Teekarawanen entlang der legendären Tee- und Pferdestrasse bis hinauf auf das tibetische Plateau auf 3’00 Meter. Eine spektakuläre Wanderung durch die Tigersprung Schlucht sowie der Besuch der Altstadt von Lijiang im Schatten vom Jadedrachenberg runden diese erlebnisreiche Yunnan Reise ab.

Reise nach Xishuangbanna, im Süden der Yunnan Provinz

Xishuangbanna (Xi Shuang Banna) ist das südlichste Distrikt/Gemeinde der Yunnan Provinz. Im Südwesten teilt Xishuangbanna (Xi Shuang Banna) die Grenze mit Burma und in Südosten mit Laos.

Reise nach Xishuangbanna im Süden der Yunnan Provinz, Südwest China

Der Name Xishuangbanna (Xi Shuang Banna) ist eine Chinesische Ableitung von den Dai Wörtern Sip Song Ban Na, was übersetzt ungefähr so viel heisst wie “12 Reisanbauenden Distrikte”. Das subtropische Klima macht Xishuangbanna tatsächlich zu einer der fruchtbarsten Gegenden der Yunnan Provinz. Nebst Reis wird auch viel Gemüse, Bananen und Zuckerrohr produziert.

Auch ist Xishuangbanna die Heimat zahlreicher ethnischen Minderheiten der Yunnan Provinz. So findet man die Dai, Zhuang, Hui, Bai, Yao, Lisu, Miao (Akka), Wa, Hani, Bulang und Jinuo ethnischen Minderheiten. Allerdings muss man schon recht weit in die Bergregionen im Süden der Yunnan Provinz reisen um die ethnischen Minderheiten noch in einem intakten Umfeld zu begegnen. Die Modernisierung von China hat auch in Xishuangbanna Einzug gehalten mit all den damit verbundenen Vor- und Nachteilen.

Eine gute Gelegenheit um den ethnischen Minderheiten von Xishuangbanna mit den farbenfrohen, traditionellen Kostümen zu begegnen sind die zahlreichen lokalen Märkte in der Region.

Reise nach Jinghong, Hauptstadt von Xishuangbanna in Yunnan

Jinghong, die Hauptstadt der autonomen Präfektur Xishuangbanna, befindet sich am südwestlichen Ufer vom Mekong Fluss, welcher in China Lancang Jiang heisst. Sobald der Lancang Fluss weiter südlich die Grenze zu Laos überquert hat ändert er seinen Namen und wird zum allgemein bekannten Mekong Fluss.

Freundliche Gesichter in Xishuangbanna, Yunnan Provinz, Südwest China

Trotz Modernisierung und Bauboom herrscht in Jinghong nach wie vor eine südländische, entspannte Atmosphäre.

In jüngster Zeit hat sich Xishuangbanna zu einem sehr beliebten Ausflugsziel für chinesischen Touristen entwickelt. Insbesondere der Kauf von Jade aus Burma steht bei den Chinesen hoch im Kurs. In China herrscht allgemein der Glaube, dass man durch Jade Gesundheit, Erfolg und ein langes Leben im Einklang mit der Natur gewinnt. In Jinghong, haben sich deshalb sehr viele Burmesen niedergelassen, welche im Jade Handel tätig sind.

Für Botaniker und Pflanzenliebhaber empfiehlt sich ein Besuch des Botanischen Gartens von Jinghong. Über 600 verschiedene tropische Pflanzen befinden sich im Botanischen Garten von Jinghong. Unweit vom botanischen Garten gibt es in Jinghong zudem einen Garten mit subtropischen Heilpflanzen für die chinesische Medizin. Durch den modernen Flughafen ist Jinghong mittlerweile sehr einfach zu erreichen.

Über die Autobahn braucht man von Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz, bis nach Jinghong nur noch 6 Stunden. Unterkunft in Jinghong ist zahlreich vorhanden. Von der einfachen Backpacker Unterkunft bis zum modernen 5 Sterne Hotel findet man alles in Jinghong.

Von Jinghong nach Dali

Von Jinghong, der Hauptstadt von Xishuangbanna im Süden der Yunnan Provinz fliegen Sie in die ehemalige Königsstadt Dali. Der Flug von Jinghong nach Dali dauert ca. 1 Stunde.

Besuch von der Altstadt von Dali, Yunnan Provinz, während Ihrer China Reise

Die Altstadt von Dali befindet sich am westlichen Ufer vom Erhai See im Schatten vom 4000meter hohen Cang Gebirge. Während der Tang Dynastie war Dali einst die Hauptstadt des Nanzhao Königreiches, welches sich bis nach Nord-Thailand, Burma und Tibet erstreckte. Später wurde Dali dann zur Hauptstadt des Dali Königreiches dessen Untergang mit der Invasion Kublai Khans im Jahre 1253 besiegelt wurde.

Die Umgebung von Dali wird hauptsächlich von der ethnischen Gruppe der «Bai» bewohnt. Die Bai gelten als einfache, fleissige Leute und bekannt für ihre gut Handarbeiten. Die Angehörigen der Bai ethnischen Minderheit bei Dali leben vor allem von der Landwirtschaft und vom Tourismus.

Die vielen kleinen Kneipen in der Altstadt von Dali bieten ein gemütliches Ambiente und laden zu einem längeren Verweilen ein. Nicht zuletzt wegen dem angenehmen Klima ist Dali in den letzten Jahren zu einem beliebten Reiseziel für chinesische Touristen geworden. Insbesondere am Abend kann es deshalb in den Bars und den Gassen der Altstadt von Dali recht laut zu und hergehen.

Wem die Altstadt von Dali zu touristisch ist, der kann auch im etwas weiter gelegenen Dorf Xizhou Übernachten. Das Dorf Xizhou ist bekannt für die gut erhaltene Bai Architektur. Ausserdem gibt es in Xizhou sehr geschmackvolle Boutique Hotels in verschiedenen Preisklassen. Bei einer Reise nach Xizhou sollte der Besuch der wunderbaren Residenz der Familie Yan nicht fehlen. Mehrere Innenhöfe liegen in dem zweistöckigen Holzgebäude hintereinander. Die eindrucksvolle Residenz wurde kürzlich renoviert und erstrahlt wieder in ihrem alten Glanz! Von Xizhou aus kann man auch ganz tolle Fahrradtouren entlang dem nahegelegenen Erhai See unternehmen.

Reise von Dali / Xizhou am Erhai See nach Shaxi

Yunnan Reise nach Shaxi, ein Dorf an der alten Tee- und Pferdestrasse

Ihre Reise von Dali oder Xizhou in das idyllische Dorf Shaxi unterbrechen Sie mit einem Besuch vom Shibaoshan. Der Shibaoshan Berg befindet sich 12 km nordwestlich von Dali. Der Höhepunkt von einer Reise zum Shibaoshan Berg ist der Besuch vom Shizhong Tempel. In den Grotten oberhalb vom Shizhong Tempel kann man über 1500 Jahre alte buddhistische Steinskulpturen bewundern. Diese feinen und detaillierten Steinarbeiten stammen aus der Tang Dynastie, als sich der Mahayana Buddhismus im Shaxi Tal auszubreiten begann.

Vom Shizhong Tempel wandern Sie auf einem gut ausgebauten Wanderweg in 1.5 Stunden nach Shaxi. Die Wanderung vom Shizhong Tempel nach Shaxi eröffnet eine herrliche Aussicht auf das Shaxi Tal sowie die umliegende Berglandschaft.

Shaxi war einst eine wichtige Handelsstation auf der Tee-und Pferdestrasse, wo Tee aus dem Süden der Yunnan Provinz nach Tibet transportiert wurde und, im Gegenzug, Salz und tibetische Pferde ihren Weg in die Yunnan Provinz fanden. Durch den Handel auf der Tee- und Pferdestrasse entwickelte sich Shaxi zu einem kulturellen Zentrum der Region. Es entstanden zahlreich Herrschaftshäuser, Karawansereien und auf der Bühne am Dorfplatz wurden Peking Opern aufgeführt. Über die Tee- und Pferdestrasse hielt auch der Buddhismus in Shaxi Einzug. Ein Hauch von diesem einstigen Reichtum ist bis heute in Shaxi spürbar.

Wanderung Tigersprung Schlucht, Yunnan Provinz, China

Die dreitägige Wanderung durch die Tigersprung Schlucht ist ein einmaliges Erlebnis und gehört zweifellos zu den Höhepunkten ihrer China Reisedieser Reise.

Eindrucksvolle  Wanderung durch die Tigersprung Schlucht in der Yunnan Provinz

Der herrliche Höhenweg führt entlang den Hängen des Haba Berges hoch über der Tigersprung Schlucht und bietet atemberaubende Ausblicke auf den imposanten Jade Drachen Berg sowie das Yangtse Tal. Die Wanderung durch die Tigersprung Schlucht ist durchaus geeignet für Familien mit Kindern ab ca. 7 Jahren. Für kleinere Kinder oder für den Rucksacktransport kann man vor Ort auch einen Maulesel mieten. Wer es etwas sportlicher mag, der kann die Wanderung durch die Tigersprung Schlucht auch in 2 Tagen meistern.

Mittlerweile gibt es während der Wanderung durch die Tigersprung Schlucht recht gute Unterkünfte. Das Naxi Family Gästehaus, das Tea Horse Gästehaus sowie das Half Way House bieten alle ansprechende Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten. Für die Wanderung durch die Tigersprung Schlucht empfehlen wir einen Tagesrucksack mitzunehmen, wo Sie alles verstauen können, was Sie während der Wanderung brauchen. Das grosse Gepäck bleibt beim Fahrer oder wird in Qiaotou deponiert. Wer sich die gesamte Wanderung durch die Tigersprung Schlucht nicht zutraut, der kann auch vor Ort in Qiaotou ein lokales Taxi mieten und sich zum jeweiligen Gästehaus hochfahren lassen.

Reise via Baishuitai nach Shangri-La

Reise zu den Sinter-Terrassen von Baishuitai, Yunnan Provinz, China

Ihre China Reise führt hinaus aus der Tigersprung Schlucht über eine kurvenreiche Strasse nach Zhongdian, welches seit kurzem auch Shangri La genannt wird. Unterwegs legen Sie einen Halt im Dorf Baidi ein, wo Sie die herrlichen Sinter-Kalkstein-Terrassen von Baishuitai besichtigen.

Baishuitai heisst wörtlich übersetzt „Weisswasser-Terrassen“ und bezieht sich auf das kristallklare Wasser, aus dessen Kalkablagerungen die Baishuitai Terrassen überhaupt entstanden sind.

Für die hier ansässige ethnische Minderheit der Naxi wird die Gegend um Baishuitai als heilig betrachtet, weil sie als der Geburtsort des mystischen Naxi-Dongba Kults angesehen wird. Vom Dorf Baidi führt ein kurzer Wanderweg zu den Baishuitai Terrassen. Wer will, kann sich für den kurzen Weg auch von einem Pferd hochtragen lassen.

Von Baishuitai aus windet sich die Strasse hoch auf das Tibetische Plateau bis auf 3‘300 Meter über Meer. Die Aussicht auf den 5‘396 Meter hohen Haba Berg ist überwältigend. Die Reise von der Tigersprung Schlucht über Baishuitai nach Shangri La dauert etwas mehr als 4 Stunden.

China Reise in die Yunnan Provinz: Zhongdian / Shangri La mit Shika Berg

Ein Ausflug zum Shika Berg bei Shangri La, Zhongdian, Yunnan Provinz

Die Stadt Zhongdian befindet sich auf dem östlichen tibetischen Plateau auf 3‘300 Meter über Meer.

1997 wurde die Stadt Zhongdian von der lokalen Regierung offiziell auf Shangri La umbenannt, wohl in Anlehnung an den 1933 erschienenen Roman „Der Verlorene Horizont“ vom britischen Schriftsteller James Hilton. Heute werden sowohl Shangri La, als auch Zhongdian als Name für die sich rasch entwickelnde Stadt verwendet. Tibeter nennen die Altstadt von Zhongdian auch Gyanthang.

Die Stadt Shangri La ist sehr tibetisch geprägt. Überall flattern Gebetsfahnen im Wind, Gebetsmühlen drehen unaufhörlich im Uhrzeigersinn, und die goldfarbenen Dächer vom Songtsam Kloster ragen kontrastvoll in den dunkelblauen Himmel von Shangri La.

Bei einer Reise nach Shangri La sollte ein Besuch vom Shika Berge nicht fehlen. Der 4449 Meter hohe Shika Berg befindet sich ca. 7 km westlich von Shangri La.

Der erste Teil der Gondelbahn führt auf eine Hochebene, auf dessen Wiese sich im Sommer zahlreiche Yak Herden tummeln. Von hier aus führt eine weitere Gondelbahn bis auf den Gipfel vom Shika Berg. An einem klaren Tag hat man eine herrliche Rundsicht auf die umliegenden Berge, den Napa See sowie die Stadt Shangri-La.

Eine Reise nach Shangri La (Zhongdian) in der Yunnan Provinz lohnt sich auch im Winter: viel Sonne und wenig Touristen

Über einen Wanderweg kann man vom Shika Berg zurück ins Tal wandern. Zahlreiche Quellen speisen die vielen Bergseen mit sauberem Quellwasser. Von einer dieser Quellen auf dem Shika Berg stammt auch das Wasser, welches für die Herstellung vom bekannten Shangri La Bier verwendet wird. Für einen Ausflug zum Shika Berg muss man einen halben Tag einplanen.

Merkwürdigerweise raten zahlreiche renommierte Reiseführer von einer Reise nach Shangri La im Winter ab. Dabei ist die Gegend um Shangri La während den Wintermonaten durchaus ein Besuch wert. Es gibt kaum Niederschlag, viel Sonnenschein, der Himmel ist tiefblau und es gibt kaum Touristen. Tagsüber herrschen an der Sonne angenehme Temperaturen. Während der Nacht fallen die Temperaturen jedoch weit unter den Gefrierpunkt. Mittlerweile gibt es sehr gute Hotels mit geheizten Zimmern, was einen Aufenthalt in Shangri la auch im Winter angenehm macht.

Fahrt von Zhongdian via Shigu nach Lijiang

Ihre Yunnan Reise geht weiter mit der Fahrt nach Lijiang. Lohnenswert ist ein kurzer Halt bei Shigu, wo der Yangtse Fluss von Norden kommend eine 180 Grad Kurve vollzieht, und praktisch in paralleler Richtung wieder gegen Norden fliesst.

Reise zum Dorf Shigu am Yangtse Fluss in der Yunnan Provinz.

Das Dorf Shigu ist eher bekannt als der Ort an der «ersten Biegung vom Yangtse Fluss». In der chinesischen Geschichte spielte Shigu zweimal eine zentrale Rolle. Auf dem Weg nach Burma hat Kublai Khan im 13. Jahrhundert mit seiner Armee bei Shigu den Yangtse Fluss überquert. Ebenfalls soll ein Teil der Roten Armee während dem Langen Marsch bei Shigu mit Unterstützung der lokalen Bevölkerung auf die andere Seite vom Yangtse Fluss gelangt sein. An dieses Ereignis erinnert bis heute ein grosses Denkmal, von wo aus man einen schönen Blick über die «erste Biegung vom Yangtse Fluss sowie das Dorf Shigu geniesst.

Im Dorf Shigu gibt es zahlreiche einheimische Restaurants, welche zu einem Mittagshalt einladen.

Ihre Yunnan Reise endet in der beschaulichen Altstadt von Lijiang. Die intakte Altstadt von Lijiang begeistert durch ein, auf den ersten Blick verwirrendes, Durcheinander an Gassen und Kanälen, welche die Altstadt kreuz und quer durchziehen. Am besten ist, man besucht die Altstadt von Lijiang am frühen Morgen, noch vor dem Einmarsch der chinesischen Reisegruppen.

Eine abwechslungsreiche Yunnan Reise voll mit landschaftlichen Höhepunkten, kulinarischen Erfahrungen, farbenfrohen ethnischen Gruppen und bunten Märkten. 

 

Reiseroute

Reiseverlauf

Tag 1:   YUNNAN REISE VON KUNMING NACH JIANSHUI

Am Morgen Fahrt nach Jianshui. Unterwegs halten Sie in Xingmeng, dem einzigen Mongolischen Dorf in der Yunnan Provinz dessen Bewohner direkte Nachfahren der einst hier stationierten Truppen Kublai Khans sind.

Auf Ihrer Reise zu den Reisterrrassen von Yuanyang machen Sie Halt in Jianshui

Bei Tonghai erkunden Sie den Xiu Shan Berg welcher mit einer interessanten Ansammlung von Tempeln und Pagoden aus verschiedenen Dynastien aufwartet. Während einer kurzen Wanderung durch schöne Kieferwälder erkunden Sie einige der schönsten Tempelanlagen am Xiushan Berg. Anschliessend fahren Sie weiter nach Jianshui.

Nach Ankunft in Jianshui besuchen Sie den eindrucksvollen Konfuzius Tempel mit seinen lieblichen Gärten sowie zahreichen Tempeln und Pavillons.  Der Konfuzius Tempel von Jianshui ist der 3. grösste konfuzianische Tempel in China. Sie machen einen Rundgang durch die Altstadt und besuchen dabei ebenfalls das gut erhaltene alte Osttor der Stadt aus der Ming Dynastie. Wenn Sie wollen, so können Sie - wie zu Kaisers Zeiten - direkt im über 100 Jahre alten Gebäude der Familie Zhu übernachten.

Tag 2:   REISE VON JIANSHUI ZU DEN REISTERRASSEN VON YUANYANG

Yunnan Reise zum Dorf Tuanshan mit schöner Holzarchitektur

Am Vormittag Besuch der „Doppelten Drachenbrücke“ aus der Qing Dynastie, welche sich mit 18 Bogen  über ein Flussbett spannt.

Anschliessend Weiterfahrt zum Dorf Tuanshan. Das traditionelle Zhuang Dorf Tuanshan befindet sich westlich von Jianshui und begeistert mit einer einmaligen, gut erhaltenen Holzarchitektur. 

Am Nachmittag Fahren Sie in Richtung der faszinierenden Reisterrassen von Yuanyang. Unterwegs legen Sie einen Halt bei den Schwalbenhöhlen ein, welche sich ca 20 km ausserhalb von Jianshui befinden. Im Frühling und im Sommer nisten jeweils hundertausende von Schwalben in den Höhlen; daher auch der Name Schwalben-Höhle.

Durch die abwechslungsreiche Landschaft der Yunnan Provinz geht Ihre Reise weiter via Nansha, über den Roten Fluss nach Yuanyang, dem Ausgangspunkt der eindrucksvollen und spektakulären Reisterrassen von Yuanyang. Übernachtung inmitten der Reisterrassen von Yuanyang.

Tag 3:   REISE ZU DEN YUANYANG REISTERRASSEN (UNESCO)

China Reise zu den Yuanyang Reisterrassen, Yunnan Provinz, Südwest China

Frühaufsteher erleben bei schönem Wetter einen unvergesslichen Sonnenaufgang über den Reisterrassen.

Die Reisterrassen von Yuanyang wurden über hunderte von Jahren von den einheimischen Bauern aus dem Ailao Gebirge herausgeschlagen.

Wenn möglich Besuch eines farbenfrohen Marktes in der Umgebung, wo Angehörige der Yi, Lisu und Hani Ethnien in ihren traditionellen Kostümen ihre Einkäufe tägigen.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2-stündige Wanderung mit atemberaubender Aussicht auf die Reisterrassen und die umliegenden Dörfer. Übernachtung in Yuanyang

Tag 4:   REISE VON DEN YUANYANG REISTERRASSEN NACH JIANGCHENG 

Ihre Yunnan Reise geht weiter durch atemberaubende Landschaft in südlicher Richtung durch die Ailao Berge vorbei an eindrücklichen Reisterrassen sowie zahlreichen Dörfern der ethnischen Gruppen der Hani, Yi sowie Miao. Unterwegs ergeben sich zahlreiche Photogelegenheiten.

Farbenfroher Markt in den Reisterrassen von Yuanyang, Yunnan Provinz, China

Mittagessen unterwegs in einem einheimischen Restaurant.

Gegen Mittag treffen Sie in Luchun ein. Luchun ist Teil vom Honghe Hani-Yi Autonomen Gebiet und wird vor allem von Angehörigen der Hani bewohnt.

Von Luchun aus geht die Fahrt wiederumg surch abwechslungsreiche Landschaft, vorwiegend parallel zur laotischen Grenze weiter nach Jiangcheng. Die Gegend zwischen Luchun und Jiangcheng ist eines der wichtigsten und bekanntesten Teeanbau Gebiete von  China. Angebaut wird hier unter anderem auch der Pu Er Tee, welcher im Westen zunehmend an Bekanntheit und Beliebtheit geniesst, weil ihm eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird. Es gab eine Zeit, da hat man den Pu Er Tee sogar als Schlankheitstee angepriesen, was einen zusätzlichen Verkaufsboon zur Folge hatte.

Tag 5:   JIANGCHENG - MENGLUN BOTANISCHER GARTEN - JINGHONG (XISHUANGBANNA)

Von Jiangcheng geht Ihre Reise weiter in  südwestlicher Richtung, entlang der Laotischen Grenze, welche nur einen Steinwurf entfert ist, in Richtung Xishuangbanna. Xishuangbanna ist der südlichste Distrikt der Yunnan Provinz. Der Name Xishuangbanna ist eine Chinesische Ableitung von den Dai Wörtern Sip Song Ban Na, was übersetzt ungefähr so viel heisst wie “12 Reisanbauenden Distrikte”.

Luchun, Hauptstadt der Hani-Yi autonomen Präfektur in der Yunnan Provinz

Die Gegend um Xishuangbanna ist eines der bedeutendsten Teeanbau-Gebiete von ganz China. Unter anderem wird hier auch der Pu’er Tee angebaut, welcher im Westen mehr und mehr an Bekanntheit und Beliebtheit geniesst.

In Menglun steht der Besuch des des „Menglun Tropical Plant Garden“ (Menglun Botanischer Garten) auf dem Programm. Dieser vielfältige Botanische Garten befindet sich an idyllischer Lage am Luosuo Fluss und hat eine Ausdehnung von über 900 Hektaren. 1959 gegründet, beheimatet der Park heute über 8000 Arten von tropischen Pflanzen. Rundgang durch den botanischen Garten von Menglun und Weiterfahrt entlang dem Mekong Fluss nach Jinghong, der Hauptstadt der Präfektur Xishuangbanna.

Tag 6:   JINGHONG - MENGHAI - JINGHONG

Reise zum Jingzhen Kloster, Xishuangbanna, Yunnan

Heute fahren Sie nach Menghai, welches sich 53 km westlich von Jinghong befindet.

In der Gegend um Menghai wird vor allem Tee angebaut. Sie besuchen den Nannoshan, wo es die ältesten Tee Bäume der Region zu bestaunen gibt. Besuch einer Teeplantage, wo Sie Wissenswertes über den Tee Anbau erfahren.

Nach dem Mittagessen Fahrt nach Jingzhen wo Sie die achteckige “Bajiaoting“ Pagoda besichtigen.

Nach Möglichkeit besuchen wir auch einen der farbenfrohen Märkte in der Umgebung wo Angehörige zahlreicher ethnischen Gruppen bei ihren Einkäufen beobachtet werden können.

Auf der Rückfahrt besuchen Sie ein typischen Hani Dorf.

Tag 7:   YUNNAN REISE VON JINGHONG IN XISHUANGBANNA NACH DALI 

Der Chongsheng Tempel bei Dali wird oft auch als "San Ta Si" Tempel bezeichnet

Im Verlauf vom Morgen Flug nach Dali.
Im 9. Jahrhundert war Dali die Hauptstadt des riesigen Nanzhao und später des Dali Königreiches, bevor die historische Stadt im 13. Jahrhundert von den Mongolen überrannt wurde. Abholung vom Flughafen und Transfer zur Altstadt von Dali.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für die Erkundung von Dali auf eigene Faust.

Optionale Tour:
Ihr Fahrer bringt Sie zum Chongsheng Tempel. Wegen seinen drei markanten Türmen wird der Chongshen Tempel im Volksmund auch einfach der  3 Pagoden Tempel genannt. Die Türme stammen aus dem 9. Jahrhundert und sind in der Zwischenzeit zum Wahrzeichen von Dali geworden. Während der Restauration in den 90er Jahren hat man einen Behälter entdeckt welcher Gegenstände aus der Zeit des Nanzhao Königreiches enthalten als die Pagoden gebaut wurden. Diese wertvollen Objekte kann man im Museum besichtigen. 

Tag 8:   REISE VON DALI  NACH SHAXI ENTLANG DER TEE- UND PFERDESTRASSE

Yunnan Reise: Das Dorf Shaxi war einst ein wichtiger Handelsposten auf der Tee-und Pferdestrasse

Nach dem Frühstück Fahrt in das Shaxi-Tal.

Vor über 1.000 Jahren wurden auf der „Tee- und Pferdestrasse“ Waren zwischen Tibet und China transportiert. Hauptsächlich waren das tibetische Pferde, die gegen Tee aus Yunnan getauscht wurden. Shaxi war eine wichtige und wohlhabende Handelsstation entlang dieser Route. In den 1990-er Jahren wurde Shaxi mit Hilfe aus der Schweiz liebevoll restauriert.

Am Nachmittag Ausflug zum Shibao Berg. Sie erkunden die zahlreichen Tempel und Pavilions aus verschiedenen Dynastien und bewundern die über 1300 Jahre alten Felszeichnungen - Zeugnisse aus einer Zeit, als sich der Mahayana Buddhismus in Shaxi und der Yunnan Provinz auszubreiten begann.

Einfache, ca 1.5 stündige Wanderung nach Shaxi mit herrlicher Aussicht auf das Shaxi Tal und die umliegenden Dörfer. Übernachtung in Shaxi.

Tag 9:   SHAXI - QIAOTOU - WANDERUNG TIGERSPRUNG SCHLUCHT

Wanderung durch die Tigersprung Schlucht, Yunnan

Fahrt nach Qiaotou, am Eingang der Tigersprung Schlucht und der Ausgangspunkt Ihrer dreitägigen Wanderung durch die Tigersprung Schlucht.  Eingekeilt zwischen dem Haba Gebirge im Westen sowie den schneebedeckten Gipfeln des Jade Drachen Berges zählt die Tigersprung Schlucht zu den tiefsten Schluchten der Welt!

Wanderung: Qaotou – Nuoyu Village: Marschzeit: 2-3 Stunden/6.5km
Von Qiaotou aus führt der Weg kontinuierlich aufwärts in nordöstlicher Richtung dem Hang entlang hinein in die Tiger Sprung Schlucht. Nach kurzer Marschzeit hat man bereit die erste atemberaubende Aussicht hinunter auf den Yangtse Fluss und die Umgebung.

Nach ungefähr 2,5 Stunden erreichen Sie das Dorf Nuoyu wo Sie die Nacht verbringen werden. Am Nachmittag ist Zeit zum Relaxen, oder für einen Streifzug durch die nähere Umgebung.

Die Unterkunft ist im Naxi Family Guesthouse, einem sehr einfachen Gästehaus welches von einer netten Naxi Familie geführt wird.

Tag 10:   YUNNAN REISE: WANDERUNG TIGERSPRUNG SCHLUCHT

Die Tigersprung Schlucht in China ist eine der tiefsten Schluchten der Welt

Nach dem Frühstück führt der Weg zuerst bequem dem Hang entlang bevor wir mit den “28 Bends“ den anstrengendsten und steilsten Teil des ganzen Weges in Angriff nehmen.

Die Anstrengungen werden mit einer herrlichen Aussicht auf die Tiger Sprung Schlucht, den Yangtze Fluss sowie 5 Gipfel des Jadedrachen Berges belohnt.

Im Tea Horse Gästehaus legen Sie einen wohlverdienden Mittagsrast ein.

Nach zwei weiteren Marschstunden mit atemberaubender Aussicht erreichen Sie das Dorf Bendiwan. Sie übernachten im „Halfway“ Gästehaus auf dessen Dachterrasse man bequem die Füsse hochlagern und die schöne Aussicht bei einem wohlverdienten Drink geniessen kann. Totale Marschzeit heute: 4-5 Stunden.

Tag 11:   TIGERSPRUNG SCHLUCHT (WANDERUNG) - BAISHUI TAI - ZHONGDIAN (SHANGRI LA)

Wanderung talwärts für 2 Stunden nach Walnut Grove. Von dort Fahrt durch malerische Landschaft, im Schatten des imposanten Haba Gebirges nach Baishuitai.

Baishui Tai Kalkterrassen in der Yunnan Provinz, Südwest China

Die natürlichen Terrassen von Baishuitai entstanden über 250'000 Jahre durch Kalkablagerung aus dem Wasser welches konstant über die Terrassen fliesst. Weiterfahrt nach Zhongdian.

Die Stadt Zhongdian (Shangri-La) befindet sich inmitten einer wunderbaren Landschaft auf dem östlichen Teil des Tibetischen Plateaus auf 3‘200 Meter über Meer.

Zhongdian wurde kürzlich in Shangri La umbenannt, dem verborgenen Paradies welches im bekannten Roman „der letzte Horizont“ von James Hilton beschrieben wurde. Die ethnische sowie kulturelle Vielfalt der Region verleihen Zhongdian einen speziellen "Charme". Die Übernachtung in Zhongdian (Shangri La) erfolgt in einem geschmackvollen Gästehaus mitten in der Altstadt.

Tag 12:   ZHONGDIAN (SHANGRI LA)

Die überschaubare Altstadt von Zhongdian – oder eben Shangri La – lässt sich problemlos zu Fuss erkunden.

Das tibetische Songtsam Kloster bei Zhongdian aus dem 18. Jahrhundert wurde vom 5. Dalai Lama eingeweiht

Am Vormittag erkunden Sie die pittoreske Altstadt von Zhongdian. Sie erklimmen den Schildkrötenberg und drehen die angeblich grösste Gebetsmühle der Welt 3x im Uhrzeigersinn für ein gutes Karma.

Am Nachmittag Fahrt zur sehenswerten Ganden Sumtseling Gompa, ein 300 jähriges Kloster das vom geschichtlichen Standpunkt her betrachtet von Bedeutung ist, da es im 18. Jahrhundert vom 5. Dalai Lama persönlich eingeweiht wurde. Während der Kulturrevolution zerstört gehört es mittlerweile wieder zu den grössten und einflussreichsten Klöstern in der Umgebung.

Das Abendessen findet in einem typischen alten Tibetischen Haus statt.

Übernachtung in der Altstadt von Zhongdian in einem geschmackvollen Boutique Hotel.

Tag 13:   ZHONGDIAN - SHIGU - LIJIANG  

Sie verlassen das Tibetische Plateau und fahren hinunter in das Yangtze Tal. Sie folgen dem Yangtse-Tal nach Shigu, wo der Yangtse Fluss von Norden kommend eine Biegung von 180 Grad vollzieht und in praktisch paralleler Richtung wieder gegen Norden fliesst. Rundgang durch das Dorf.

China Reise: Das Dorf Shigu an der grossen Biegung vom Yangtse Fluss, Yunnan Provinz

Historisch ist das Dorf Shigu für China von Bedeutung, da hier ein Teil der Roten Armee während dem Langen Marsch den Yangtse Fluss überquert hat.

Weiterfahrt nach Lijiang wo Sie am Nachmittag eintreffen. Check-in im Hotel. Sie unternehmen einen ersten Stadtrundgang durch die wunderbare, mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogenen Altstadt. Bei dieser Gelegenheit erfahren wir auch mehr über die Besonderheiten und Geheimnisse der mystischen Naxi Kultur.

1996 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde Lijiang nach dem Wiederaufbau auf die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen.

Tag 14:   YUNNAN REISE: DIE ALTSTADT VON LIJIANG

Würdiger Abschluss Ihrer Reise: Lijiang, Yunnan Provinz, Südwest China Reise

Die Altstadt von Lijiang befindet sich auf 2600 Meter über Meer im Fruchtbaren Lijiang Tal am Fuss vom Jadedrachen Berg. Eine schönen Ausblick auf die Dächer der Altstadt geniesst man vom Löwenhügel aus.

Besuch vom Fleisch- und Gemüsemarkt. Sie besuchen das Dorf Yuhu, ein romantisches Dorf wo der berühmte Österreichisch/Amerikanische Botaniker Joseph Rock von 1922 bis 1949 gelebt hat.

Ebenfalls besuchen Sie den „Teich des schwarzen Drachens“, von wo aus man bei gutem Wetter einen herrlichen Ausblick auf den Jade Drachen Berg geniesst.

Der Nachmittag steht zur Ihrer freien Verfügung für die Erkundung der Altstadt von Lijiang auf eigene Faust.

Tag 15:   LIJIANG ABREISE 

Transfer zum Flughafen oder zum Bahnhof von Lijiang. Von Lijiang gibt es Flüge in jede grössere Stadt Chinas. Oder Sie fahren mit dem Schnellzug von Lijiang in ca. 3 Stunden nach Kunming.

 

"....alle Hotels waren sauber und an zentraler Lage. Somit konnten wir zwischendurch auch mal auf eigene Faust auf Entdeckungstour gehen..."

Bernhard aus der Schweiz


"...Die Reise war gut organisiert und hat uns sehr gut gefallen..."
"...die Reiseleiterin Maria war kompetent und hilfsbereit. Dank ihrer Erzählungen haben wir sehr viel über Land und Leute erfahren..."

   Agnes aus Deutschland

Kontakt

Kontakt
Name
Titel
Tour
(Wenn Sie einen ungefähren Zeitraum für Ihre Reise angeben, können wir Ihre Reise auf saisonale Highlights abstimmen.)
Mit wievielen Personen reisen Sie?
Sterne:
Weitere Informationen
Alter
Sind Sie an Angeboten oder individuellen Erlebnissen intereressiert?
Nachricht
1 + 7 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.

More tours like this