Eine Faszinierende Reise von China nach Laos. Von Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz im Südwesten von China führt diese Reise über die UNESCO Reisterrassen von Yuanyang bis zu den golden glänzenden Tempeln der ehemaligen Königsstadt Luang Prabang in Laos. Eine 2-tägige Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss in Laos runden diese spannende Reise von Yunnan nach Laos ab. Eine Reise fernab der grossen Touristenströme durch China und Laos, zwei kontrastreiche Länder, welche unterschiedlicher nicht sein könnten.

Review

Überland Reise von Südwest China nach Laos

Überland-Reise von der faszinierenden Yunnan Provinz im Südwesten von China ins beschauliche Laos.

Diese spannende Überland-Reise beginnt in Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz im Südwesten von China.

Lassen Sie sich verzaubern auf dieser faszinierenden Überlandreise voll von Kontrasten, landschaftlichen Höhepunkten, kulinarischen Erfahrungen, farbenfrohen ethnischen Gruppen und bunten Märkten.

Kunming, Stadt des ewigen Frühlings


Reise von China nach Laos: Viele spannende Begegnungen mit den Einheimischen

Ihre Reise von Yunnan nach Laos beginnt in Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz. Die 8 Millionen Stadt Kunming liegt im Südwesten von China auf dem Yunnan-Guizhou Plateau auf ziemlich genau 1800 Meter über Meer.

Kunming zählt zu den angenehmsten Städten Chinas, mit wenig Smog und mit viel Sonnenschein. Dank dem fast ganzjährigen, ausgeglichenen Klima wird die Stadt Kunming auch oft als Stadt des ewigen Frühlings von China bezeichnet.

Das eigentliche Zentrum von Kunming ist der Green Lake Park. Besonders bei älteren Einheimischen ist der Green Lake Park ein beliebter Treffpunkt um zusammen Ma Jiang oder Karten zu spielen, oder um sich mit verschiedenen Übungen wie Tai Ji oder Qi Gong auf den Tag vorzubereiten. Der Eintritt in den Green Lake Park ist kostenlos.

Wer sich ein Bild von der Dynamik der Volkrepublik von China machen will empfiehlt sich ein Ausflug in den Stadtteil Chenggong. Die in den letzten 5 Jahren südlich vom alten Zentrum von Kunming erbaute 2 Millionen Stadt Chenggong ist die „neue Hauptstadt“ der Yunnan Provinz. Universitäten und Provinzverwaltung wurden nach Chenggong verlegt. Das 42 km² grosse Universitätsviertel von Chenggong soll dereinst einer Viertelmillion Studenten Studien- und Wohnplätze bieten. Man erreicht Chenggong mit der U-Bahn Linie 1 ab Kunming. Der Bahnhof für die Hochgeschwindigkeitszüge von Kunming nach Dali, Guangzhou und Shanghai befindet sich ebenfalls im Stadtteil Chenggong.

Reise mit der Eisenbahn auf der Eisenbahn-Strecke von Yunnan nach Vietnam

Die gemächliche Fahrt mit der von den Franzosen gebauten Schmalspur-Eisenbahn vom Kunming Nordbahnhof bis zum Steinwald von Lunan gehört zu den Höhepunkten dieser Reise. Gegen Ende vom 19. Jahrhundert besetzten die Briten Indien und Burma, während die Franzosen grosse Teile oder Indochina mit Laos, Kambodscha und Vietnam besetzt hielten.


Kunming-Vietnam Eisenbahn, Yunnan, China

In ihrem ständigen Expansionskampf versuchten die Franzosen ihren Einflussbereich nach Südwestchina auszudehnen, wo sie den Briten gegenüberstanden, die zu diesem Zeitpunkt bereits das nordöstliche Burma besetzten.

1885 brach ein Krieg zwischen Frankreich und China aus. Der Vertrag von Tianjin, der das Ende dieses Krieges markiert, ermächtigte Frankreich, Eisenbahnlinien in Richtung Kunming (Yunnan) zu bauen und in Yunnan, wo es bereits Konsulate in Kunming und Mengzi unterhielt, Handel zu betreiben.

1904 haben die Franzosen mit dem ehrgeizigen Projekt begonnen, eine 855 km lange Eisenbahnstrecke zwischen Hanoi und Kunming zu bauen.

Entlang dem 465 km langen chinesischen Streckenteil mussten allein über 107 Brücken gebaut und über 155 Tunnel ausgegraben werden. In einem 44 km langen Abschnitt überwindet die Strecke nicht weniger als 1'200 Höhenmeter, was damals eine absolute Meisterleistung der Ingenieurskunst darstellte.


Zugfahrt zum Steinwald von Lunan, Yunnan, China

Die 1910 fertiggestellte Eisenbahnstrecke von Yunnan nach Vietnam hatte enormen Einfluss auf die damals noch verschlafene Stadt Kunming. Fortgeschrittene französische Dampfzüge pendelten Tag und Nacht zwischen Hekou und Kunming hin- und her und alle möglichen Waren wie Michelin-Gummireifen, Kaffee, Nylonstrümpfe oder das französische "Baguette" transportieren.

Mit Hilfe der französischen Technologie wurde Kunming beispielsweise die erste Stadt in China, die Leitungswasser hatte und eine der ersten Städte mit einem funktionierenden Telefonnetz.

Auf der chinesischen Seite wurde der durchgehende Personenverkehr von Kunming nach Vietnam 2002 eingestellt, derzeit fahren nur noch Güterzüge von Kunming nach Hekou. Personenzüge fahren nur noch auf vereinzelten Teilstrecken.

Reise zu den Reisterrassen von Yuanyang, Yunnan Provinz

Die vermutlich schönsten Reisterrassen von China befinden sich in der Yunnan Provinz im Südwesten von China, hoch über dem Tal vom Roten Fluss auf 1'600 Meter über Meer. Von der Stadt Jianshui aus erreicht man die Reisterrassen von Yuanyang mit dem Auto in ungefähr 3 Stunden.


China Reise: Yuanyang Reisterrassen

Die Reisterrassen von Yuanyang wurden über Jahrhunderte von den einheimischen Bauern aus dem Ailao Gebirge herausgeschlagen. Rund um Yuanyang findet man vorwiegend Angehörige der Hani, Yi sowie der Miao ethnischen Minderheiten. Viele Einheimische tragen nach wie vor ihre einheimischen Trachten.

Für Fotografen ist der Besuch während den Wintermonaten (Dezember bis März) die beste Zeit für einen Besuch, nämlich wenn die Reisterrassen mit Wasser geflutet sind und sich das einfallende Licht in allen möglichen Farben im Wasser der einzelnen Ponds reflektiert.

Während der Wintermonate verhindert aber nicht selten dichter Nebel die Sicht auf die Reisterrassen. Von April bis August kommen die Reisterrassen in einem satten Grün daher, bis sich der Reis dann kurz vor der Ernte im September in einem gelblichen Herbstkleid präsentiert.

Während noch bis vor kurzer Zeit die Stadt Xinjie als Ausgangspunkt zu den Reisterrassen von Yuanyang war, gibt es mittlerweile auch in den umliegenden Dörfern zahlreiche, qualitativ gute Hotels.

Nicht verpassen sollte man einen Besuch von einem der Märkte, welcher abwechslungsweise und an unterschiedlichen Tagen in den umliegenden Dörfern von Yuanyang stattfindet.

Reise von den Reisterrassen von Yuanyang in den subtropischen Süden nach Xishuangbanna


Nähmaschinenkauf in Luchun, Yunnan Provinz

Von den Reisterrassen von Yuanyang geht Ihre Reise weiter in südlicher Richtung. Dieser Teil der Yunnan Provinz wird von westlichen Reisenden nur wenig besucht. Sie reisen weitgehend parallel zur der laotischen Grenze nach Luchun. In den Bergen um Luchun findet man vor allem Angehörige der ethnischen Minderheiten der Yi, Hani sowie Miao.

Von Luchun aus geht Ihre Reise weiter durch das gebirgige Grenzgebiet auf kurvenreichen Strassen in die Stadt Jiangcheng. Noch bis vor Kurzem war Jiangcheng ein kleines Nest an der laotischen Grenze, welches vor allem vom Grenzhandel mit Laos sowie dem Anbau von Tee lebte. In jüngster Vergangenheit hat sich Jiangcheng herausgeputzt und präsentiert sich dem Besucher als quirlige Kleinstadt mit vielen kleinen Geschäften und einem interessanten Markt. Jiangcheng gehört bereits zur Präfektur Puer, derjenigen Stadt, welcher auch der gleichnamige Puer Tee seinen Namen verdankt. Nach wie vor findet man rund um Jiangcheng sehr viele Teeplantagen, welche von den hier ansässigen ethnischen Minderheiten der Yi, Hani und Dai bewirtschaftet werden.

In Jiangcheng gibt es auch zahlreiche einfache Unterkünfte, wo Sie auf Ihrer Reise von Yunnan nach Laos übernachten werden. Von Jiangcheng aus sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Xishuangbanna, der südlichsten Präfektur der Yunnan Provinz.

Das Dorf Yiwu in Yunnan: Auf den Spuren der alten Teekarawanen

Wenn Tee Experten von Puer Tee reden, dann ist die Rede von einem Grüntee aus der Gegend um das Dorf Yiwu im Osten von Xishuangbanna in der südlichen Yunnan Provinz. Die Hänge rund um das Dorf Yiwu sind bekannt für qualitativ hochwertigen Puer Tee.


Das Dorf Yiwu in Yunnan: Startpunkt der Tee- und Pferdestrasse

Seit ihm eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wird hat der Puer Tee in den letzten Jahren im Westen stark an Bekanntheit gewonnen.

In der chinesischen fünf-Elemente-Lehre wird Tee dem Element Erde zugeordnet. In der chinesischen Medizin entsprechen dem Element Erde die Körperorgane der Mitte – also die Organe Leber, Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen, welche für die Verdauung wichtig sind. So hält der Tee unter anderem auch den Cholesterinspiegel konstant und lässt einen Heisshunger auf Süssigkeiten gar nicht erst aufkommen. Deshalb bekam der Puer Tee in letzter Zeit auch das Prädikat „Schlankheitstee“, was natürlich nur indirekt der Wahrheit entspricht.

Auf Ihrer Reise nach Yiwu erfahren Sie mehr über die Geheimnisse vom Tee-Anbau, und Sie können in einem der ältesten Handelshäuser von Yiwu diesen einst so wertvollen Puer Tee probieren. Der Name «Puer Tee» stammt übrigens von der Stadt Puer im Norden von Xishuangbanna, ca. 1.5 Fahrstunden vom Dorf Yiwu entfernt.

Das Dorf Yiwu gilt auch als Startpunkt der Tee- und Pferdestrasse. Auf dieser legendären Handelsroute wurde bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts hauptsächlich Tee aus Yiwu sowie Xishuangbanna nach Tibet, und umgekehrt Salz und Pferde (i.e. «Tee- und Pferdestrasse») nach Yunnan und China transportiert.

Über die Grenze von Yunnan nach Laos


Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss auf der Reise von Kunming nach Luang Prabang, Laos

Im verschlafen wirkenden Dorf Mohan (Boten) überqueren Sie die Grenze nach Laos, wo Sie von unserem laotischen Guide in Empfang genommen werden. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Luang Namtha. Die überschaubare Stadt Luang Namtha befindet sich am Ufer des Namtha Flusses inmitten der bewaldeten Gebirgslandschaft in der nordwestlichen Ecke von Laos.

Von Luang Namtha aus geht Ihre Yunnan-Laos Reise weiter in südwestlicher Richtung durch den Nam Ha Nationalpark nach Houay Xay. Die beschauliche Stadt Houay Xay befindet sich am Ufer vom Mekong Fluss, welcher hier die Grenz zwischen den beiden Ländern Thailand und Laos bildet. Houay Xay ist der Startpunkt für Ihre Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss.

Einer der Höhepunkte dieser Reise ist zweifellos die 2-tägige komfortable Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss von Houay Xay nach Luang Prabang mit einer Übernachtung in einer geschmackvoll eingerichteten Lodge in Pak Beng. Mit 4350km ist der Mekong Fluss der 11.- längste Fluss der Welt und der einzige Fluss Asiens, welcher durch 6 Länder fliesst.

Königsstadt Luang Prabang (Unesco)


Luang Prabang in Laos: Station auf Ihrer Reise von China nach Laos

Nach der 2-tägigen Bootsfahrt von Housay Xay erreichen Sie Luang Prabang. Die ehemaligen Königsstadt Luang Prabang ist ein weiterer Höhepunkt und bildet gleichzeitig ein würdiger Abschluss dieser Reise von Yunnan nach Laos.

Die verschlafene Provinzstadt Luang Prabang gehört zu den kulturell herausragenden Reisezielen der Region. Die prächtigen Tempel, die zahlreichen, altehrwürdige Kolonialgebäude sowie die Gelassenheit der Einheimischen vermögen selbst den leidenschaftlichen Reisenden zu begeistern.

Entweder mit dem Fahrrad oder mit einem traditionellen Tuk Tuk machen Sie eine ausführliche Erkundungstour in und um Luang Prabang.

Für Ihre Weiterreise gibt es ab Luang Prabang Flüge nach Chengdu, Hanoi sowie Bangkok.

Die Reise von China nach Laos kann selbstverständlich auch in umgekehrter Richtung gemacht werden.

Karte

Tag 1:  KUNMING – STEINWALD VON LUNAN – JIANSHUI

Am Vormittag Transfer zum Nordbahnhof von Kunming. Fahrt mit der, von den Franzosen gebauten Schmalspurbahn zum Steinwald von Lunan.


Ihre Reise von China nach Laos beginnt in Kunming, Hauptstadt der Yunnan Provinz

1904 haben die Franzosen mit dem ehrgeizigen Projekt begonnen, eine 855 km lange Eisenbahnstrecke zwischen Hanoi und Kunming zu bauen. Die „French Yunnan-Vietnam Railway Construction Company” rekrutierte mehr als 60.000 chinesische Arbeitskräfte aus ganz China. Ausserdem waren mit dem Bau über 3.000 französische, amerikanische, britische, italienische und kanadische Techniker und Ingenieure beschäftigt. Heute fahren nur noch auf einzelnen kurzen Strecken Personenzüge.

Die gesamte Strecke ist nur noch für den vereinzelten Gütertransport befahrbar.

Nach der 3-stündigen Zugfahrt erreichen Sie den Bahnhof von Shilin. Abholung und Transfer zum Steinwald. Mit dem Steinwald von Lunan besichtigen Sie eine der bekanntesten und populärsten Sehenswürdigkeiten der Yunnan Provinz. Über Jahrtausende hinweg formten Regen und Erosion eine einmalige, eindrucksvolle Landschaft. Sie machen einen Rundgang durch das eindrucksvolle Steinlabyrinth bevor wir die Weiterfahrt nach Jianshui antreten. Übernachtung in Jianshui.

Tag 2: REISE VON JIANSHUI ZU DEN REISTERRASSEN VON YUANYANG

Am Vormittag Fahrt mit dem Touristenzug nach Tuanshan. Diese Bahnstrecke war einst Teil eines 600mm Schmalspur-Schienennetzes, welches 1921 gebaut wurde und von Kaiyuan via Jianshui bis nach Baoxiu führte. Die eigenartige Spurweite von 60cm wurde von den lokalen Behörden gewählt, weil sie befürchteten, die Franzosen könnten mit Ihren Zügen direkt nach Jianshui fahren und das wertvolle Zink mit ihrer eigenen Bahnstrecke direkt nach Vietnam abtransportieren.


Reise nach Jianshui: Die Doppelte Drachenbrücke

Aus praktischen Gründen wurde die Stecke in den 40er Jahren der von den Franzosen gebauten, von Hanoi nach Kunming führenden, 1000mm Spur angepasst.

Unterwegs hält der Zug bei der „Doppelten Drachenbrücke“ (Shuanglong Qiao). Die „Doppelte Drachenbrücke“ stammt aus dem späten 18. Jahrhundert. Die “Doppelte Drachenbrücke” überquerte ursprünglich die beiden Flüsse Lu Jiang He and Ta Chong He, deren Flussläufe aber in der Zwischenzeit auf der anderen Seite des Tales verlaufen.

Anschliessend fahren Sie weiter mit dem Zug zum Dorf Tuanshan, welches mit einer einmaligen, gut erhaltenen Holzarchitektur aufwartet. Rundgang durch das Dorf Tuanshan.

Weiterfahrt durch schöne Landschaft zu den spektakulären Reisterrassen von Yuanyang. Übernachtung in Yuanyang, inmitten der herrlichen Reisterrassen.

Tag 3: DIE REISTERRASSEN VON YUANYANG


Yunnan Reise: Reisterrassen von Yuanyang, China

Noch vor Sonnenaufgang fahren Sie heute zum Dorf Duoyishu, von wo aus Sie einen wunderbaren Sonnenaufgang über den Yuanyang Reisterrassen erleben. Die Reisterrassen von Yuanyang wurden von den lokalen Bauern über Jahrhunderte hinweg aus dem Ailao Gebirge herausgehauen. Seit 2013 stehen die Reisterrassen von Yuanyang unter dem Schutz der UNESCO.

Wenn möglich besuchen Sie einen farbenfrohen Markt in der Umgebung von Yuanyang, wo Sie die hier ansässigen ethnischen Gruppen der Yi, Lisu und Hani Ethnien in ihren traditionellen Kostümen beim Einkaufen beobachten können.

Am Nachmittag 2-3-stündige, schöne Wanderung durch die atemberaubenden Reisterrassen von Yuanyang. Anschliessend fahren Sie zu den «Tigermaul Reisterrassen» und bewundern die Reisterrassen im Licht der Nachmittagssonne.

Rückfahrt zu Ihrem Hotel.

Tag 4: YUANYANG – JIANGCHENG


Wer gewinnt die Partie Xiangqi in Luchun, Yunnan?

Sie verlassen die Reisterrassen von Yuanyang und fahren in südlich Richtung durch die Ailao Berge, vorbei an eindrücklichen Reisterrassen sowie zahlreichen Dörfern der ethnischen Gruppen der Hani, Yi sowie Miao.

Unterwegs ergeben sich zahlreiche Fotogelegenheiten. In der Gegend um Luchun lebt vor allem von der Landwirtschaft und vom Anbau vom bekannten Puer Tee.

Sie erreichen Jiangcheng am späten Nachmittag. Jiangcheng ist Teil vom Honghe Hani-Yi Autonomen Gebiet und wird vor allem von Angehörigen der Hani sowie der Yi bewohnt.

Die abwechslungsreiche Landschaft entschädigt für die etwas längere Fahrt.

Übernachtung in einem einfachen Hotel in Jiangcheng.

Tag 5:   YUNNAN REISE: VON JIANGCHENG ZUM DORF YIWU UND WEITER NACH MENGLUN


Das Dorf Yiwu in der Yunnan Provinz  ist bekannt für hochwertigen Puer Tee

Über die kürzlich ausgebaute Strasse geht die Fahrt in südwestlicher Richtung, parallel zur laotischen Grenze, welche nur einen Steinwurf entfernt ist. Die Gegend ist eine der bedeutendsten Teeanbau-Gebiete von ganz China.

Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum Dorf Yiwu. Das Dorf Yiwu ist bekannt für den qualitativ hervorragenden Pu’er Tee. Yiwu gilt auch als Anfangspunkt der Tee- und Pferdestrasse.

Die Tee- und Pferdestrasse war ein ausgedehntes Netz von Handelswegen, welches die Teeanbaugebiete in Süden der Yunnan Provinz mit dem tibetischen Hochland verband. Von Yiwu aus wurde Tee nach Tibet transportiert und im Gegenzug Salz und tibetische Pferde nach Yunnan gebracht.

In einer der ältesten Handelsfirmen von Yiwu haben Sie die Möglichkeit den einst so kostbaren Pu’er Tee zu probieren.

Anschliessend geht Ihre Reise von Yunnan nach Laos weiter nach Menglun in Xishuangbanna. Übernachtung in Menglun.

Tag 6:   BOTANISCHER GARTEN VON MENGLUN – MOHAN – LUANG NAMTHA


Xishuangbanna: Dai ethnische Minderheit

Menglun befindet sich 75 km südöstlich von Jinghong am Ufer des Luosuo Flusses, einem Zufluss Mekong. Die Hauptattraktion von Menglun ist der wunderbare, über 900 ha grosse tropische Garten, welcher sich am Ufer vom Luosuo Fuss befindet. 

Der botanische Garten von Menglun beinhaltet über 8000 verschiedene Arten von tropischen Pflanzen. Am Morgen Besuchen Sie den botanischen Garten von Menglun.

Anschliessend fahren Sie zur Grenze nach Mohan. Nach Erledigung der Grenzformalitäten wartet der laotische Guide auf Sie. Sie fahren durch die herrliche Landschaft von Nord-Laos Oudomxay Namtha.

Die beschauliche Stadt Luang Namtha befindet sich am Ufer des Namtha Flusses inmitten der bewaldeten Gebirgslandschaft in der nordwestlichen Ecke von Laos. Sie besuchen das Dorf Ban Namdee sowie die Goldene Stupa von wo aus man einen herrlichen Ausblick über das Hochplateau geniesst.

Check-in und Übernachtung in Luang Namtha.


Fahrradtour bei Luang Namtha, Yunnan nach Laos

Tag 7:   LUANG NAMTHA – ½ TAGES AKTIVITÄT – HOUAY XAY

Wählen Sie Ihre halbtägige Aktivität von heute Vormittag:

Gemütliche Bootsfahrt mit einem traditionellen Boot flussaufwärts durch die herrliche Landschaft von Nord Laos, oder Sie unternehmen eine leichte Erkundungstour mit dem Mountainbike in die Umgebung von Luang Namtha.

Nachmittags Fahrt von Luang Namtha nach Houay Xay über Vieng Phouka, wo wir die berühmte Tham Eng Höhle (wenn es die Zeit erlaubt) besuchen.

Ankunft in Houay Xay am späten Nachmittag.

Übernachtung in Houay Xay

Tag 8:   BOOTSFAHRT AUF DEM MEKONG FLUSS: HOUAY XAY – PAK BENG


Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss in Laos von Housy Xay nach Luang Prabang

Am Morgen besteigen Sie unser komfortables Boot für die herrliche Bootsfahrt flussabwärts auf dem Mekong Fluss in Richtung Pak Beng, unserem heutigen Tagesziel. Mit 4350km ist der Mekong Fluss der 11.- längste Fluss der Welt und der einzige Fluss Asiens, welcher durch 6 Länder fliesst.

Sie legen einen kurzen Halt in Pak Tha ein, wo der Kapitän die Bootspapiere in Ordnung bringt. Auf der gemächlichen Bootsfahrt nach Pak Beng besuchen Sie ein Dorf am Fluss, wo Sie einen guten Einblick in das Leben der einheimischen Bevölkerung erhalten. Mittagessen an Bord.

Am Nachmittag führt unsere Bootsfahrt durch die herrliche Berglandschaft von Nord Laos, entlang eindrucksvoller Karstformationen und vorbei an zahlreichen Dörfern, von denen die meisten nur auf dem Wasserweg erreichbar sind. Sie erreichen Pak Beng im späten Nachmittag.

Übernachtung in einem schönen Hotel in Pak Beng.

Tag 9:   BOOTSFAHRT AUF DEM MEKONG FLUSS: VON PAK BENG NACH LUANG PRABANG


Reise von Yunnan nach Laos, Mekong Flussfahrt

Um 08:00 Uhr verlässt das Boot Pakbeng für unsere Weiterfahrt flussabwärts auf dem Mekong Fluss in Richtung Luang Prabang.

Entspannen Sie sich bei einer Tasse Tee während Sie die herrliche Flusslandschaft in beschaulichem Tempo vorbeiziehen lassen. Unser kompetenter Guide wird Ihnen dabei gerne mehr Informationen über Land und Leute erzählen.

Das Mittagessen wird wiederum an Bord serviert. Am Nachmittag machen Sie einen Stopp, um die berühmten Pak Ou Höhlen (Tham Ting) und die tausenden von Buddha Statuen im Inneren zu besuchen. Weiterfahrt nach Luang Prabang, wo Sie gegen 17h00 an der Bootsanlegestelle anlegen werden.

Transfer vom Pier zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Luang Prabang.

Tag 10: LUANG PRABANG

Luang Prabang befindet sich im nördlichen Zentral-Laos am Zusammenfluss der beiden Flüsse Mekong und Nam Khan. 

Mit einem landestypischen „Tuk Tuk“ machen Sie am Morgen eine Erkundungstour durch Luang Prabang. Sie besuchen den geschäftigen Morgenmarkt und fahren danach zum wohl schönsten und grössten Kloster von Luang Prabang, dem Wat Mai.


Das Ende Ihrer Reise von Yunnan nach Laos, die liebliche Stadt Luang Prabang

Das Kloster Wat Mai wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts von König Anourout erbaut und diente hauptsächlich als Residenz für die königliche Familie. Es erhielt den heutigen Namen nach der Restaurierung, die im Jahre 1821 von König Manthathourat angeordnet wurde. Das auffälligste Merkmal des Tempels sind die vergoldeten Reliefplatten der vorderen Fassade. Die Tafeln erzählen die Geschichte der höchsten Inkarnation des Buddha - Vessentara.

Anschliessend besuchen Sie das Nationalmuseum, welches im ehemaligen Königspalast ( Haw Kham) untergebracht ist. Nach dem Museumsbesuch fahren Sie weiter mit unserem Tuk Tuk zum Wat Visoun. Dieser Tempel wurde während der Regierungszeit von König Visounarat um 1520 errichtet und beherbergt heute eine Sammlung von Buddha Statuen und religiöse Artefakte aus dem 14. Jahrhundert.

Am Abend besuchen Sie einen traditionellen „Story Teller“. Professionelle Geschichtenerzähler haben eine lange Tradition in Laos. Abwechselnd werden Geschichten aus der Mythologie, Sagen oder auch populäre und lustige Geschichten aus dem Alltag erzählt.

Übernachtung in Luang Prabang

Tag 11: LUANG PRABANG


Yunnan und Laos sind bedeutende Reisanbaugebiete in Asien

Reis gilt als das wichtigste Grundnahrungsmittel in Asien. Für viele Besucher aus dem Westen kommt der Reis aus dem Supermarkt und ist in praktische 1kg Uncle Ben’s Tüten abgepackt. Aber woher kommt Reis und was braucht es alles bis der Reis überhaupt bei uns in der Packung landet?

Heute werden Sie für einen halben Tag zum Reisbauern und erfahren dabei alles was Sie schon immer über die Herstellung von Reis wissen wollten. Vom der Vorbereitung des Saatgutes, über das vorbereiten der Felder, das Pflanzen der Setzlinge bis zur mühsamen Reisernte erleben die den gesamten Zyklus eines Reiskorns.

Sie legen selber Hand an indem Sie dem Einheimischen Bauer je nach Saison behilflich sind beim Pflügen mit dem Wasserbüffel, beim Pflanzen der Setzlinge sowie bei der beschwerlichen Ernte.  .

Rückfahrt nach Luang Prabang. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Tag 12: LUANG PRABANG – ABREISE

Transfer zum Flughafen.

 

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Wir bieten für einige Touren leichte Wanderungen verschiedener Längen an. Sollten Sie interessiert sein, wählen Sie bitte eine Option aus. Freiwillige Angabe

Bei den Feldern ohne Stern (*) handelt es sich um freiwillige Angaben, mit denen sie unserem Team ermöglichen, Ihnen ein besseres, auf Sie persönlich maßgeschneidertes Programm, zukommen zu lassen.
Colorful-China behandelt Ihre persönlichen Daten mit höchster Sorgfalt. Wir verpflichten uns Ihe Daten an niemanden weiterzugeben und auf Ihren Wunsch endgültig zu löschen.

Von Yunnan nach Laos mit Bootsfahrt auf dem Mekong Fluss

Dauer:
12-14 Tage
Reise von Yunnan nach Laos via Houay Xay
Tour Art:
Überland Reisen, Privatreise

Reisen gleicher Dauer