Auf dieser Reise erleben Sie den Südwesten Chinas mit seinen unzähligen Besonderheiten auf eine ganz persönliche Art. Zusammen mit Ihrem fachkundigen Guide und Fahrer erkunden Sie sowohl die abgelegenen Gebiete im Süden, als auch den landschaftlich unvergleichlichen Norden der Provinz Yunnan. Auf dieser Reise erleben Sie den Sonnenaufgang über den Reisterrassen von Yuanyang und reisen anschließend bis in den tibetischen Norden der Provinz, nach Zhongdian auf 3’300 m. Die wunderbare Wanderung durch die Tigersprung-Schlucht runden Ihre Reise ab. Die Reise ist so konzipiert, dass Ihnen unterwegs genügend Zeit bleibt, um die einzelnen Sehenswürdigkeiten Yunnans ausgiebig kennenzulernen.

Review

Die Provinz Yunnan

Begegnungen während der Yunnan-Reise, China
Begegnungen während der Yunnan-Reise, China

Diese Reise führt Sie in eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Gegenden Chinas. Die Yunnan-Provinz befindet sich im Südwesten Chinas und ist sowohl landschaftlich als auch kulturell eine der interessantesten Gegenden innerhalb Chinas.

Ausgangspunkt Ihrer Yunnan-Reise ist Kunming, die Hauptstadt der Provinz. Von hier aus fahren Sie südwärts zu den reizvollen, unter dem Schutz der UNESCO stehenden, Reisterrassen von Yuanyang.

Sie erkunden rustikale Dörfer an der einstigen Tee- und Pferdestrasse, deren einstiger Reichtum in den verwinkelten Gassen nach wie vor spürbar ist. In Zhongdian, dem legendären Shangri-La erhalten Sie zudem einen Einblick in die spannende tibetische Kultur. Nach einer Wanderung durch eine der tiefsten Schluchten der Welt bildet der Besuch vom Dorf Lijiang einen würdigen Abschluss dieser Reise durch den Südwesten von China.

Auf der legendären "Tee- und Pferdestraße"

Historische Tee- und Pferdestraße, Yunnan, China
Historische Tee- und Pferdestraße, Yunnan, China

Die Tee- und Pferdestraße war ein verzweigtes Netz von Handelswegen, welches über Jahrhunderte hinweg die Teeanbaugebiete in Yunnan und Sichuan mit dem tibetischen Hochland verband. Transportiert wurden hier nach Tibet vorwiegend Tee und Salz, welche gegen Pferde und andere Waren aus Tibet gehandelt wurden.

Die Dörfer entlang der Tee- und Pferdestraße kamen durch diesen Handel zu ansehnlichem Reichtum. Obwohl die Glanzzeiten dieser Dörfer längst vergangen sind, spürt man bei einem Besuch nach wie vor einen Hauch von diesem einstigen Reichtum.

Mit dem Bau der Strasse nach Lhasa in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts verlor die Tee- und Pferdestraße an Bedeutung.

Die Reise ist so gestaltet, dass Ihnen in den einzelnen Dörfern entlang der Tee- und Pferdestraße genügend Zeit für die Erkundung auf eigene Faust bleibt.

Von Baishui-Tai nach Shangri-La

Yunnan-Reise nach Baishuitai, Südwest-China
Yunnan-Reise nach Baishuitai, Südwest-China

Fernab der großen Touristenströme führt Ihre Reise von der Tigerspung-Schlucht zu den Sinter-Terrassen von Baishui-Tai. Die Sinter-Terrassen von Baishuitai befinden sich am Fuße des Haba-Berges, ungefähr eine Fahrstunde nördlich der Tigersprung-Schlucht.

Die "Weißwasser-Terrassen", so die Übersetzung von Baishuitai, entstanden durch Kalkablagerungen aus dem klaren Wasser, welches von den Hängen vom Haba-Berg stetig über die Terrassen hinabfliesst. Über die Jahrtausende entstanden zahlreiche Kalksteinpools in denen das Sonnenlicht in verschiedenen Blautönen reflektiert wird.

Nach einem Rundgang durch Baishuitai geht Ihre Reise weiter über eine kurvenreiche Straße nach Zhongdian. Die Stadt Zhongdian, welche vor Kurzem von der lokalen Regierung in Shangri-La umgetauft wurde, befindet sich auf 3’200m im nördlichen Teil von Yunnan. Der Name Shangri-La ist vermutlich eine Anspielung auf das Shangri-La, welches von James Hilton in seinem Roman "Der verlorene Horizont" beschrieben wird.

Shaxi

Das Dorf Shaxi war einst ein wohlhabendes Dorf an der legendären Tee- und Pferdestrasse. Während den Glanzzeiten entstanden in Shaxi eindrucksvolle Herrschaftshäuser, eine Bühne für Opern-Aufführungen, Karawansereien und Steinbrücken.

Reise nach Shaxi, Yunnan-Provinz, Südwest-China
Reise nach Shaxi, Yunnan-Provinz, Südwest-China

Als sich der Mahayana-Buddhismus im 7. Jahrhundert über die Tee- und Pferdestrasse auszubreiten begann, entstanden auch hier einige buddhistische Tempel.

Weil sich der Pegel vom Erhai-See im Nachbartal bei Dali absenkte tat sich ein neuer und kürzerer Weg für die Teekarawanen durch das Dali-Tal auf. Dadurch verlor Shaxi an Bedeutung und fiel in einen 200-jährigen Dornröschenschlaf aus dem es erst in den 90 Jahren des letzten Jahrhunderts aufgeweckt wurde. Mit Hilfe aus der Schweiz wurde Shaxi damals liebevoll restauriert und erstrahlt heute wieder in seinem alten Glanz.

Unternehmungslustige können von Shaxi aus einen Ausflug zum Shizhong-Tempel unternehmen. Im Shizhong-Tempel am Shibao-Berg findet man über 1500 Jahre alte buddhistische Steinskulpturen, welche die Kulturrevolution fast unbeschadet überstanden haben. Vom Shizhong-Tempel können Sie auf einem gut ausgebauten Wanderweg in 1,5 Stunden nach Shaxi wandern.

 

 

Karte

Tag 1:   Kunming - Ankunft

Yunnan-Reise nach Kunming, Hauptstadt der Yunnan-Provinz
Yunnan-Reise nach Kunming, Hauptstadt der Yunnan-Provinz

Anreise nach Kunming, der Hauptstadt von Yunnan

Wegen dem fast ganzjährig angenehmen Klima wird Kunming auch oft als die "Stadt des ewigen Frühlings" bezeichnet.

Abholung am Flughafen von Kunming durch Ihren Guide und Transfer zum Hotel

Je nach Ankunftszeit machen Sie einen Rundgang durch das Geschäftsviertel von Kunming. Sie besuchen die ehemaligen Stadttore der Stadt „Jin Ma Bi Ji“ sowie die Ost-West Pagoden aus dem 9. Jahrhundert.

Abendessen in einem einheimischen Restaurant

Übernachtung in der "Stadt des ewigen Frühlings"

Tag 2:   Von Kunming nach Jianshui

Jianshui, Honghe, Yunnan-Provinz
Jianshui, Honghe, Yunnan-Provinz

Fahrt in Richtung Jianshui: Unterwegs halten Sie in Xingmeng, dem einzigen Mongolischen Dorf in Yunnan, dessen Bewohner direkte Nachfahren der einst hier stationierten Truppen Kublai Khans sind.

Bei Tonghai erkunden Sie den Xiushan-Berg mit einer interessanten Ansammlung von Tempeln und Pagoden aus verschiedenen Dynastien.

In Jianshui besuchen Sie den eindrucksvollen Konfuzius-Tempel mit seinen lieblichen Gärten sowie zahreichen Tempeln und Pavillons. 

Ebenfalls besuchen Sie das gut erhaltene alte Osttor (Chaoyang Lou) der Stadt sowie das geschichtsträchtige, traditionelle Haus der einst wohlhabenden Familie Zhu im Herzen der Altstadt.

Übernachtung in Jianshui

Tag 3:   Von Jianshui zu den Reisterrassen von Yuanyang

Kulturstadt Jianshui, Yunnan-Provinz, China
Kulturstadt Jianshui, Yunnan-Provinz, China

Am Vormittag fahren Sie zur "Doppelten Drachenbrücke" aus der Qing-Dynastie, welche sich mit 18 Bögen über ein mittlerweile ausgetrocknetes Flussbett spannt. 

Sie besuchen das traditionelle Zhuang-Dorf Tuanshan, welches mit einer einmaligen, gut erhaltenen Holzarchitektur begeistert.

Am Nachmittag Fahrt in Richtung der faszinierenden Reisterrassen von Yuanyang. Unterwegs legen Sie einen Halt bei den Schwalbenhöhlen ein, welche sich ca 20 km außerhalb von Jianshui befinden. Im Frühling und im Sommer nisten jeweils hundertausende von Schwalben in den Höhlen; daher auch der Name Schwalben-Höhle.

Weiterfahrt durch schöne Landschaft nach Xinje, dem Ausgangpunkt zu den spektakulären Yuanyang-Reisterrassen

Tag 4:   Die Reisterrassen von Yuanyang

Reise zu den Reisterrassen von Yuanyang, China
Reise zu den Reisterrassen von Yuanyang, China

Frühaufsteher erleben bei schönem Wetter einen unvergesslichen Sonnenaufgang über den Reisterrassen.

Wenn möglich findet ein Besuch eines farbenfrohen Marktes in der Umgebung statt, wo Angehörige der Yi-, Lisu- und Hani-Ethnien in ihren traditionellen Kleidern ihre Einkäufe tägigen.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine 2-stündige Wanderung mit atemberaubender Aussicht auf die Reisterrassen und die umliegenden Dörfer. Sie besuchen ebenfalls einige der schönsten Plätze, von denen aus Sie eine spektakuläre Aussicht auf die Reisterrassen geniessen.

Seit 2013 stehen die Reisterrassen von Yuanyang auf der Liste der UNESCO-Weltnaturerben.

Sie übernachten in einem Gasthaus inmitten der Reisterrassen von Yuanyang.

Tag 5:   Yuanyang Reisterrassen - Steinwald von Lunan - Kunming / Nachtzug nach Dali

China-Reise zum Steinwald von Lunan, Yunnan
China-Reise zum Steinwald von Lunan, Yunnan

Sie verlassen Yuanyang und fahren in Richtung Norden via Mile zum Steinwald von Lunan (Shilin). Die abwechslungsreiche Landschaft entlang der neuen Autobahn entschädigt für die heutige, etwas längere Fahrt.

Die fruchtbare Gegend wird vor allem Tabak angebaut, welcher zur Herstellung von Zigaretten verwertet wird.

Der Steinwald von Lunan gilt als eine der populärsten Sehenswürdigkeiten der Yunnan-Provinz. Über Jahrtausende hinweg formten Regen und Erosion eine einmalige, eindrucksvolle Landschaft.

Sie machen einen ca .1,5-stündigen Rundgang durch das Steinlabyrinth bevor Sie die Weiterfahrt nach Kunming antreten.

Nach dem Abendessen besteigen Sie den Nachtzug nach Dali.

Tag 6:   Dali

Chongsheng-Tempel Dali, Yunnan-Provinz, China
Chongsheng-Tempel Dali, Yunnan-Provinz, China

Frühmorgens Ankunft am Bahnhof von Dali und Transfer zur Altstadt: Dali befindet sich am westlichen Ufer des idyllischen Erhai-Sees am Fuß des eindrücklichen, bis zu 4000 m hohen Cang-Gebirgszuges.

Im 9. Jahrhundert war Dali die Hauptstadt des riesigen Nanzhao und später des Dali-Königreiches, bevor die historische Stadt 400 Jahre später von den Mongolen überrannt wurde. Die Gegend um Dali wird vorwiegend von der ethnischen Gruppe der “Bai“ bewohnt. Sie besuchen den 3 Pagoden Tempel (San Ta Si) aus dem 9. Jahrhundert. 

Fahrt mit dem Sessellift hoch zum Zhonghe-Kloster: Von dort führt ein wunderschöner, einfacher Wanderweg über 11 Kilometer entlang der Ostflanke vom Cang-Gebirge und eröffnet eine herrliche Aussicht auf das Dali-Tal sowie den Erhai-See.

Die Rückfahrt ins Tal erfolgt mit der Gondelbahn.

Übernachtung in Dali

Tag 7:   Von Dali nach Shaxi

Reise nach Shaxi, einst ein wichtiger Handelsposten an der Tee- und Pferdestraße
Reise nach Shaxi, einst ein wichtiger Handelsposten an der Tee- und Pferdestraße

Fahrt in das Shaxi-Tal: Vor über 1000 Jahren wurden auf der "Tee- und Pferdestraße" Waren zwischen Tibet und China transportiert. Hauptsächlich waren das tibetische Pferde und Salz, die gegen Tee aus Yunnan getauscht wurden. Shaxi war eine wichtige und wohlhabende Handelsstation entlang dieser Route.

In den 1990-er Jahren wurde Shaxis Dorf Sideng mit Hilfe aus der Schweiz liebevoll restauriert.

Ausflug zum Shibao-Berg: Sie erkunden die zahlreichen Tempel und Pavillons aus verschiedenen Dynastien und bewundern die über 1300 Jahre alten Felszeichnungen - Zeugnisse aus einer Zeit, als sich der Mahayana Buddismus von Tibet her kommend in Yunnan auszubreiten begann. 

Eine 1,5-stündige einfache Wanderung entlang der alten  „Tee- und Pferde-Route“  bringt uns zurück nach Shaxi.

Die Übernachtung erfolgt in der Nähe des Dorfplatzes von Shaxi in einem rustikalen Gästehaus.

Tag 8:   Von Shaxi nach Shigu und Zhongdian (Shangri-La)

Shigu, erste Biegung vom Yangtse-Fluss, China
Shigu, erste Biegung vom Yangtse-Fluss, China

Fahrt durch die malerische Landschaft nach Zhongdian: Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum Dorf Shigu, wo der Yangtse-Fluss von Norden kommend eine Biegung von 180 Grad vollzieht und in praktisch paralleler Richtung wieder gen Norden fließt.

Der Yangtse-Fluss ist der drittlängste Fluss der Welt. Er entspringt in den Tangula-Bergen in Tibet und ergießt sich bei Shanghai ins Chinesische Meer.

Zurück auf der Straße nach Zhongdian haben Sie einen wundervollen Ausblick über das Tal des Yangtse und die umgebenden Berge.

Sie erreichen Zhongdian am späten Nachmittag.

Check-in im Hotel

Übernachtung auf 3'300 m in Zhongdian

Tag 9:   Yunnan-Reise: Zhongdian (Shangri-La)

Zhongdian (Shangri-La): Heimat der tibetischen ethnischen Minderheit
Zhongdian (Shangri-La): Heimat der tibetischen ethnischen Minderheit

Zhongdian liegt inmitten einer atemberaubenden Landschaft auf dem östlichen tibetanischen Plateau auf 3'300 m Höhe.

Die Stadt hat vor kurzem ihren Namen gewechselt und heißt nun „Shangri-La“, nach dem Ort, den der britische Schriftsteller James Hilton in seinem Roman "The Lost Horizon" beschrieben hat.

Sie besuchen Ganden Sumtseling Gompa, ein 300 Jahre altes tibetanisches Kloster das im 17. Jhd. vom 5. Dalai Lama persönlich eingeweiht wurde. Obwohl es während der Kulturevolution zerstört wurde, ist Ganden Sumtseling Gompa heute wieder eines der wichtigsten buddhistischen Klöster der Region.

Anschließend Rundgang durch die Altstadt

Tag 10:   Zhongdian - Baishui-Tai - Tigersprung-Schlucht

Die Baishui-Tai Sinterterrassen, Yunnan Provinz, China
Die Baishui-Tai Sinterterrassen, Yunnan Provinz, China

Über eine kurvenreiche Straße durch atemberaubende Landschaft erreichen Sie Baishui-Tai, die eindrucksvollen "White-Water Terraces" aus Kalkstein, die über einen Zeitraum von 250.000 Jahren durch stetig fließendes Wasser gebildet wurden.

Am Nachmittag geht die Fahrt weiter im Schatten der Haba-Gebirgskette durch reizvolle Landschaften zur Tigersprung-Schlucht (Hu Tiao Xia), wo die Wassermassen des Yangtze-Flusses durch eine enge, teilweise nur 15 m breite Schlucht gepresst werden. Insbesondere während den Sommermonaten ist dies ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Die Tigersprung-Schlucht ist eine der tiefsten Schluchten der Welt.

Übernachtung erfolgt in einem einfachen Gasthaus mitten in der Schlucht.

Tag 11: Tigersprung-Schlucht - Lijiang

Die Altstadt von Lijiang, Yunnan-Provinz, China
Die Altstadt von Lijiang, Yunnan-Provinz, China

Fahrt durch die eindrucksvolle Tigersprung-Schlucht und weiter nach Lijiang: Sie machen einen ausführlichen Stadtrundgang durch die wunderbare, mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogene Altstadt von Lijiang. Bei dieser Gelegenheit erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten und Geheimnisse der mystischen Naxi-Kultur.

1996 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde Lijiang nach dem Wiederaufbau auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerben aufgenommen. Sie erklimmen den Löwenberg, von dem aus man eine herrliche Aussicht auf die Dächer der Altstadt hat.

Anschließend haben Sie Zeit, die Altstadt von Lijiang auf eigene Faust zu erkunden.

Check-in im Hotel

Übernachtung in Lijiang

Tag 12:   Lijiang mit Jadedrachen-Berg 

Tag zur freien Verfügung in Lijiang.

Reise zur Altstadt Lijiang, Yunnan-Provinz
Reise zur Altstadt Lijiang, Yunnan-Provinz

Programm Optional:

Am Morgen Ausflug auf den Jadedrachen-Berg, dem Hausberg von Lijiang: Der höchste der insgesamt 13 Gipfel des Jadedrachen-Berges hat eine Höhe von 5’596 m und wurde zum erstem Mal im Jahre 1963 von Chinesischen Bergsteigern bestiegen.

Von der Talstation aus fahren Sie mit Asiens höchst gelegene Gondelbahn bis auf 4’506 m, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den Gletscher sowie die eindrückliche Umgebung genießt. Ein einfacher, mit Holzplanken ausgelegter Weg lädt zu einem kurzen Rundgang ein, anschließend Rückfahrt ins Tal.

Am Nachmittag Besuchen Sie den romantischen Park "Teich des schwarzen Drachens", von dem aus man bei gutem Wetter einen schönen Blick auf den "Jadedrachen-Berg" (Yu Long Shan) hat.

Auf der Rückfahrt besuchen Sie das Dorf Baisha und besuchen den Liuli-Tempel, wo es noch gut erhaltene, aus der späten Ming-Dynastie stammenden Wandmalereien zu bewundern gibt, welche die Kulturrevolution fast unbeschadet überstanden haben.

Der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung.

Tag 13:   Lijiang - Abreise

Transfer zum Flughafen

Ende Ihrer Yunnan Grand Tour und Reise durch die Yunnan Provinz

Wenn Sie wollen, so können Sie Ihren Aufenthalt in Lijiang mit einer oder zwei zusätzlichen Übernachtungen problemlos verlängern. Fragen Sie uns!

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Wir bieten für einige Touren leichte Wanderungen verschiedener Längen an. Sollten Sie interessiert sein, wählen Sie bitte eine Option aus. Freiwillige Angabe

Bei den Feldern ohne Stern (*) handelt es sich um freiwillige Angaben, mit denen sie unserem Team ermöglichen, Ihnen ein besseres, auf Sie persönlich maßgeschneidertes Programm, zukommen zu lassen.
Colorful-China behandelt Ihre persönlichen Daten mit höchster Sorgfalt. Wir verpflichten uns Ihe Daten an niemanden weiterzugeben und auf Ihren Wunsch endgültig zu löschen.

Preis

Preise ab*
US$1490
*
  • Preis basiert auf 2 Personen im geteilten Doppelzimmer

Yunnan-Grand-Tour Privatreise in Südwest-China

Dauer:
12-14 Tage
Reise durch den Südwesten Chinas
Tour Art:
Kulturreise, Privatreise

Reisen gleicher Dauer