Aktiv Reise von der Yunnan Provinz in Südwest China nach Nord Laos. Durch spektakuläre Landschaft geht die Reise von Lijiang (Yunnan) bis zu den golden glänzenden Tempeln von Luang Prabang in Nord Laos. Die Bootsfahrt entlang dem Nam Ou Fluss sowie die Wanderung durch die Tigersprung Schlucht sind nur 2 der Höhepunkte dieser Reise. Die Übernachtungen bei lokalen Familien in Khamu Dörfern lassen Sie zudem das Alltagsleben der Einheimischen hautnah erleben.

Ihr Gastgeber, Adrian Stalder

Adrian Stalder

Reisen ist seine Leidenschaft. Nach seiner abgeschlossenen Berufslehre bewarb er sich, mehr aus Neugier, als Reiseleiter für ein renommiertes Schweizer Reiseunternehmen. Dabei entdeckte er seine Liebe für das Reisen, und für das Interesse an fremden Ländern und Kulturen. Zwischen seinen Einsätzen schnallte er sich jeweils seinen Rucksack auf den Rücken und begab sich auf zahlreiche Entdeckungsreisen in die entlegensten Ecken auf dem Globus. Nach einem 2 jährigen Chinesisch-Studium erfüllte er sich seinen Traum und eröffnete eine eigene Reiseagentur, wo er seine langjährige Reiseerfahrung und die fundierten Kenntnisse über China und Südost-Asien vermittelt.

Nach wie vor begleitet er persönlich Touren durch seine Lieblingsprovinzen Yunnan und Sichuan. Seine fundierten China-Kenntnisse, interessanten Erzählungen und humorvollen Anekdoten begeistern seine Gäste immer wieder aufs Neue.

Reisebeschreibung

Reise vom faszinierenden Yunnan ins beschauliche Laos.

Überland-Reise vom faszinierenden Yunnan ins beschauliche Laos. Eine kontrastreiche Reise durch atemberaubende Landschaft von China nach Laos. Reise von der quirligen, modernen Yunnan Provinz im Südwesten von China zum eher gemächlichen, beschaulichen Laos, wo es niemand so richtig eilig hat.

Reise nach Kunming, Hauptstadt der Yunnan Provinz.


Kunming: Stadt des ewigen Frühlings und Hauptstadt der Yunnan Provinz

Ihre Reise beginnt in Kunming, der Hauptstadt der Yunnan Provinz im Südwesten von China. Die 7 Millionen Metropole Kunming befindet sich auf 1900 Meter über Meer auf dem Yunnan-Guizhou Plateau im Südwesten von China. Fast das ganze Jahr über herrscht in der Stadt Kunming ein angenehmes frühlingshaftes Klima. Deshalb wird Kunming im Volksmund auch gerne als «Stadt des ewigen Frühlings» bezeichnet. Allerdings können die Temperaturen in Kunming in den Wintermonaten schon mal unter 10 Grad fallen.

Als offizielles Gründungsdatum der Stadt Kunming gilt das Jahr 765 als hier eine Stadt mit dem Namen Tuodong gegründet wurde. Die Stadt Tuodong war damals Teil vom Nanzhao Königreich, welches sich zu seiner Blütezeit bis nach Tibet, Laos und Nord-Thailand ausdehnte. Mit der Invasion von Kublai Khan wurde die Stadt in Kunming umbenannt und wurde zu einem wichtigen Handelszentrum für Südwest China. Während der Ming Dynastie erhielt die Stadt Kunming eine Stadtmauer, von der jedoch heute nichts mehr geblieben ist. Einzig Ortsnamen wie «Xiao Xi Men» oder «Beimen Jie» erinnern noch an die einstige Festungsmauer. Einen weiteren Entwicklungsschub erhielt Kunming mit der Fertigstellung der «Kunming-Haiphong Railway» durch die Franzosen am Anfang des 20. Jahrhunderts. Diese Schmalspur-Eisenbahnlinie verbindet bis heute Kunming mit Hanoi. Sowohl auf Vietnamesischer als auch auf Chinesischer Seite ist die Eisenbahnlinie nach wie vor in Betrieb, in Yunnan jedoch nur noch für den Güterverkehr.

In den letzten Jahren hat Kunming eine rasante Entwicklung durchgemacht und präsentiert sich heute dem Besucher als modere, besucherfreundliche und saubere Stadt. Dank moderner Infrastruktur wie U-Bahn, Hybridbetriebene Stadtbusse, Supermärkte sowie zahlreich vorhandene Fahrradwege ist es leicht sich in Kunming zurechtzufinden.

Das eigentliche Zentrum der Stadt Kunming bildet der Green Lake Park wo sich jeden Morgen die älteren Einwohner der Stadt treffen um zusammen zu tanzen, Majong zu spielen oder sich mit Tai Qi auf den Tag vorzubereiten. Der Green Lake Park ist ein idealer Ort um noch einen Hauch vom alten, traditionelle China zu erleben.

Dank dem angenehmen Klima ist eine Fahrradtour der ideale Weg um die Stadt Kunming zu erkunden.

Reise mit dem Nachtzug von Kunming nach Lijiang


Reise im Nachtzug von Kunming nach Lijiang

Eine Reise mit dem Nachtzug in China ist ein ganz besonderes Erlebnis und eine gute Möglichkeit um mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen!

Die Abschliessbaren «Soft -Sleeper» Abteile haben 4 Betten, das heisst Sie teilen sich die Kabine mit fremden Leuten. Jedes Bett hat eine Decke, Kopfkissen sowie eine Leselampe. Einen eigentlichen Speisewagen gibt es nicht, allerdings kann man im Zug Fertignudeln und Trinkwasser kaufen. Das Angebot ist jedoch beschränkt und es ist empfohlen sich vor der Abfahrt am Bahnhof noch mit seinen Lieblings-Getränken und Snacks einzudecken.

Die Reise mit dem Nachtzug von Kunming nach Lijiang in China dauert rund 10 Stunden. Je nach Abfahrtszeit vom Nachtzug in Kunming kommen Sie in Lijiang am nächsten Morgen zwischen 7 und 8 Uhr an.

Reise in die Altstadt von Lijiang, am Fuss vom Jadedrachen Berg

Eine Reise nach Lijiang in der Yunnan Provinz im Südwesten von China steht auf dem Wunschzettel von praktisch jedem Chinesen. Jedes Jahr pilgern über 4 Millionen, hauptsächlich chinesische, Touristen in die pittoreske Altstadt am Fusse vom Jadedrachen Berg. Eine Reisegruppe nach der anderen zieht mit ihren lautstark erklärenden Tour Guides durch die schmalen Gassen von Lijiang. In den letzten Jahren hat sich Lijiang zu einer der beliebtesten Reisedestinationen in China entwickelt.


Reise nach Lijiang: Marktbesuch

Sobald man aber von den lärmigen Hauptgassen in eine der zahlreichen Seitengassen abbiegt, so findet man sich oft ganz alleine wieder in dem Gewirr and Kanälen und Gässchen, welches die Altstadt von Lijiang durchzieht. Besucht man Lijiang am Morgen, so hat man die Altstadt fast für sich alleine.

Die Altstadt von Lijiang befindet sich in einem fruchtbaren Tal im Schatten vom 5'596 Meter hohen Jadedrachen Berg. Majestätisch erheben sich die 12 schneebedeckten Gipfel des Jadedrachen Berges in den dunkelblauen Himmel und vermitteln Lijiang so etwas wie ein «alpines Flair».

Die auf 2600 Meter über Meer gelegene Stadt Lijiang wurde 1996 von einem Erdbeben fast vollständig zerstört. Während dem Wiederaufbau wurde auch die UNESCO auf die Altstadt von Lijiang aufmerksam und ein Jahr später wurde Lijiang auf die Liste der schützenswerten Objekte der UNESCO gesetzt. Mit dem Bau des Flughafens hielt auch der Massentourismus in Lijiang Einzug, was für Lijiang sowohl grosse Veränderungen als auch Wohlstand mit sich brachte.

Trotz des Massentourismus ist Lijiang nach wie vor eine Reise wert und ein frühmorgendlicher Rundgang durch die Altstadt sollte Bestandteil jeder Yunnan Reise sein.

Wanderung durch die Tigersprung Schlucht in der Yunnan Provinz

Die Tigersprung Schlucht zählt zu den tiefsten Schluchten der Welt. Nahezu 4000m beträgt der Höhenunterschied vom Yangtse Fluss im Tal bis zur höchsten Spitze vom Jaderachen Berg. Im öffentlichen Bus geht Ihre Reise nach Qiaotou, dem Ausgangspunkt ihrer herrlichen, 2-tägigen Wanderung durch die Tigersprung Schlucht. Schon der Aufstieg zum Naxi Family Gästehaus bietet eine tolle Aussicht auf das Bergpanorama vom Jadedrachen Berg sowie dem Yangtse Tal.


Aktiv Reise von Yunnan nach Laos: Wanderung durch die Tigersprung Schlucht, Yunnan

Der Pfad führt stetig bergauf bis Sie nach ca. 2.5 Stunden das Naxi Family Gästehaus erreichen, wo Sie ein leckeres Mittagessen geniessen. Gestärkt nehmen Sie anschliessend mit den 28-Kurven die steilste und anstrengendste Passage der Wanderung in Angriff. Die Anstrengung wird wiederum mit einem herrlichen Berg-Panorama belohnt! Der anschliessende Teil der Wanderung durch die Tigersprung Schlucht bis zum Tea-Horse Gästehaus ist dann weitgehend flach und sehr einfach zu bewältigen. Die Übernachtung erfolgt in einem einfachen Gästehaus hoch über der Schucht. Zeit die Füsse hochzulegen und den schönen Ausblick auf den Jadedrachenberg im Abendlicht bei einer Tasse Tee oder einem Glas Bier zu geniessen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht Ihre Wanderung entlang der Tigersprung Schlucht am nächsten Tag weiter zum Half Way Gästehaus, welches Sie nach 2 Marschstunden erreichen. Nach einer kurzen Pause machen wir uns auf den Abstieg hinunter in die Tigersprung Schlucht. Dieser Teil der Wanderung bis zu Tinas Gästehaus nimmt noch einmal ca. 2 Stunden in Anspruch.

Die Wanderung durch die Tigersprung Schlucht ist ideal für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Allerdings empfiehlt es sich für Familien die Wanderung in 3 Tages-Etappen zu absolvieren. Kinder unter 7 Jahren können auch auf einem Pferd mitreiten.

Reise nach Shaxi, Yunnan Provinz

Das Dorf Shaxi befindet sich ungefähr 1.5 Fahrstunden nordwestlich von Dali (Yunnan Provinz), eingebettet in einer sanften Berglandschaft am Ufer vom Hui Fluss. In der Umgebung von Shaxi wird vor allem Landwirtschaft betrieben.


Shaxi, Yunnan: Die alte Brücke über den Hui Fluss

Einst war das Dorf Shaxi (Sprich: «Schaschi») ein wichtiger und wohlhabender Handelsposten an der «Tee- und Pferdestrasse». Die alte Tee- und Pferdestrasse war ein ausgedehntes Wegenetz, welches die bedeutenden Teeanbaugebiete in Yunnan und Sichuan mit dem tibetischen Hochland verband.  Auf der «Tee- und Pferdestrasse» wurde hauptsächlich Tee aus Xishuangbanna nach Tibet und umgekehrt Salz und Pferde (i.e. «Tee- und Pferdestrasse») nach Yunnan transportiert.

Als sich das Wasser vom Erhai See im Nachbartal absenkte und damit eine schnellere und sicherere Passage östlich des Cang Gebirges möglich wurde verlor Shaxi an Bedeutung als Zwischenstation für die Teekarawanen. Über die nächsten 200 Jahre verfiel Shaxi in eine Art «Dornröschenschlaf». In den 90er Jahren wurde das Dorf mit Unterstützung der Technischen Hochschule Zürich liebevoll restauriert. Längst sind die mit Waren beladenen Pferdekarawanen aus dem Dorf-Bild von Shaxi verschwunden, aber noch heute ist in den verwinkelten Gassen ein Hauch des einstigen Glanzes spür- und sichtbar.

Yunnan Reise von Dali nach Jinghong in Xishuangbanna

Auf Ihrer Aktiv Reise von Yunnan nach Laos legen Sie auch einen Halt in der ehemaligen Königsstadt Dali ein. Die Stadt, die so klingt wie der spanische Künstler, befindet sich auf 1900 Meter über Meer im Schatten des 4000 Meter hohen Cang Gebirges.


Fahrradtour zum Erhai See bei Dali während Ihrer Reise von Yunnan nach Laos

Im 8. und 9. Jahrhundert war Dali Hauptstadt des einst einflussreichen Nanzhao Königreiches, welches sich in seiner Blütezeit bis nach Nord-Thailand, Burma sowie Tibet ausdehnte. Später wurde Dali dann zur Hauptstadt des Dali Königreiches dessen Untergang mit der Invasion Kublai Khans im Jahre 1253 besiegelt wurde. In der fruchtbaren Ebene rund um den Erhai See wird vor allem Reis und Gemüse Angebaut.

Die Umgebung von Dali (Yunnan) wird hauptsächlich von der ethnischen Gruppe der Bai bewohnt. Das Volk der Bai ist eine der grössten der insgesamt 26 ethnischen Gruppen in der Yunnan Provinz. Bai ist das chinesische Wort für «Weiss», und weiss ist auch die Hauptfarbe ihrer Trachten. Die Bai sprechen einen Tibeto-Burmesischen Dialekt und haben keine eigene Schriftsprache. Die Herkunft der Volkgruppe der Bai ist nicht restlos geklärt, jedoch wird vermutet, dass sie vor ca. 900 Jahren aus der Gegend vom Gelben Fluss in die Yunnan Provinz eingewandert sind.

Das angenehme Klima sowie die zahlreichen Strassen-Cafés und Bars verleihen der Altstadt von Dali ein entspanntes, mediterranes Ambiente, welches zu einem längeren Verweilen einlädt.

Nach einem kurzen Flug erreichen wir Jinghong, die Hauptstadt der Präfektur Xishuangbanna.

Die Stadt Jinghong, Xishuangbanna, Yunnan Provinz, China

Die Stadt Jinghong ist die Hauptstadt der Präfektur Xishuangbanna und befindet sich am südwestlichen Ufer vom Mekong Fluss, welcher hier noch Lancang Fluss heisst. Xishuangbanna ist eine Chinesische Ableitung von den Dai Wörtern Sip Song Ban Na, was übersetzt ungefähr heisst “Die zwölf reisanbauenden Distrikte”. Das subtropische Klima macht Xishuangbanna tatsächlich zu einem der wichtigsten Reisanbaugebiete von China. Nebst Reis wird auch viel Gemüse, Bananen, Kaffee und Zuckerrohr angebaut.


Reise nach Xishuangbanna, Yunnan Provinz, China

Die Berge rund um Jinghong sind Heimat einiger der 26 ethnischen Minderheiten der Yunnan Provinz im Südwesten von China. So findet man die Dai, Zhuang, Hui, Bai, Yao, Lisu, Miao (Akka), Wa, Hani, Bulang und Jinuo ethnischen Minderheiten.

In jüngster Vergangenheit hat sich Xishuangbanna zu einem Mekka für chinesischen Touristen entwickelt. Insbesondere der Kauf von Jade aus Burma lockt viele Chinesen nach Xishuangbanna. In China herrscht allgemein der Glaube, dass man durch Jade Gesundheit, Erfolg und ein langes Leben im Einklang mit der Natur gewinnt. Die Jade, welche ein Jinghong verkauft wird, stammt ausschliesslich aus Burma.

In den letzten Jahren erlebte Jinghong einen regelrechten Bauboom. Den Besucher erwartet heute eine moderne und aufstrebende Stadt, welche keine Wünsche offenlässt. Von der einfachen Backpacker-Unterkunft bis zum modernen 5 Sterne Hotel mit angrenzender 36 Loch Golfanlage und Vergnügungspark hat die Stadt Jinghong mittlerweile alles im Angebot.


Der Mekong Fluss bei Xishuangbanna, im Südwesten von China

Trotz Modernisierung herrscht in Jinghong aber nach wie vor eine recht entspannte, südländische Atmosphäre, und es macht den Eindruck, dass es hier niemand wirklich eilig hat.

Nebst Jade ist Xishuangbanna auch bekannt für qualitativ hochwertigen Grün Tee. Speziell der reife Pu’er Tee hat in den letzten Jahren rund um den Globus an Bekanntheit gewonnen. Dem Pu’er Tee wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Ebenfalls wirkt sich der Pu’er Tee regulierend auf den Cholesterinspiegel aus und unterstützt das menschliche Immunsystem.

Pu’er ist der Name einer Stadt im Norden von Xishuangbanna, ca. 2 Fahrstunden von Jinghong entfernt. Die Stadt Pu’er befand sich einst an der legendären „Tee- und Pferde Strasse“. Vor über 1000 Jahren wurden auf der „Tee-und-Pferde-Route“ Waren zwischen Tibet und China transportiert. Hauptsächlich waren das tibetische Pferde und Salz, die gegen Tee aus Pu‘er getauscht wurden. In der Folge wurde der Name Pu’er zum Synonym für eine ganz spezielle Art von Tee; für einen fermentierten, gereiften Tee aus der südlichen Yunnan Provinz im Südwesten Chinas.

Reise von der Yunnan Provinz in China über die Grenze nach Laos

Über die moderne Autobahn erreicht man die Grenze von Laos bei Mohan in weniger als 3 Stunden.

Pflanzenliebhaber können unterwegs ihre Yunnan Reise unterbrechen und einen Halt beim Botanischen Garten von Menglun einlegen. Die verschiedenen «Themengärten» mit über 8000 verschiedenen tropischen Pflanzen sind mit schön angelegten Fusswegen verbunden.


Grenzposten bei Boten auf der Reise von China nach Luang Prabang in Laos

Im verschlafen wirkenden Dorf Mohan (Boten) überqueren Sie die Grenze nach Laos. Mohan lebt vor allem vom Grenzverkehr zwischen China und Laos. Es gibt ein paar einfache Hotels, Restaurants und Geschäfte, welche Artikel aus Thailand, Vietnam und Laos verkaufen.

Nach der Ausreise aus China gehen Sie zu Fuss der Strasse entlang, vorbei an den ganzen Lastwagenkolonnen, welche auf die Papiere für die Einreise nach China warten. Nach ca. 100 Metern sehen Sie bereits den golden glänzenden laotischen Grenzposten von Boten.

Willkommen im beschaulichen Laos! Der Norden von Laos begeistert mit atemberaubenden Landschaften, unzähligen Flüssen, Wasserfälle und mit seinen wundervollen Menschen. Aber auch die ruhige Lebensart und die Unberührtheit des Landes zieht den Besucher in den Bann. Obwohl der chinesische Einfluss recht eindeutig ist wurde das Land bis jetzt von der zum Teil dramatischen Entwicklung Chinas verschont und konnte seine Ursprünglichkeit weitgehend bewahren.

Das Besondere an Laos ist zudem die große Vielfalt an Ethnien und Sprachen. Die offizielle Landessprache ist zwar Laotisch welches vom Gesetz her alle Bürger von Laos in der Schule lernen müssen. Dennoch sprechen in einigen abgelegenen Landesteilen viele Menschen immer noch ausschließlich ihre Ethnische Sprache.

Die Chom Ong Höhle

Nach der Grenzkontrolle erwartet Sie der laotische Guide für Ihre Reise Richtung Oudomxay. Über eine sehr schlechte Strasse fahren Sie erst einmal zum Khamu Dorf Chom Ong. Die Khamu bilden die grösste ethnische Minderheit in Nord Laos. Im Gegensatz zu China werden die Khamu in Vietnam, Thailand, Burma und Laos als offizielle ethnische Minderheit anerkannt. Die Khamu in Xishuangbanna im Süden von China werden von offizieller Seite lediglich als Untergruppe den Bulang zugeordnet.


Die Chom Ong Höhle befindet sich 40km nordwestlich von Oudomay

Ab dem Khamu Dorf Chom Ong wandern Sie während ca. 1 Stunde zu der eindrucksvollen Chom Ong Höhle.  Die Chom Ong Höhle ist das 2.-längste Höhlensystem in Laos, das längste in Nord-Laos. Geschätzte 18km windet sich die Höhle in die Berglandschaft von Nord Laos hinein.

Der Hauptgang der Chom Ong Höhle ist schlicht atemberaubend, eine riesige Kammer erhebt sich bis zu 35 Meter über dem Besucher. Sie folgen diesem Tunnel während ca. 850, welche durch Solarlampen spärlich beleuchtet sind. An einigen Stellen ist diese eindrucksvolle Höhle bis zu 50 Meter hoch.

Gute Schuhe sind Voraussetzung für den Besuch der Chom Ong Höhle. Anschliessend wandern Sie zurück ins Khamu Dorf Chom Ong, wo Sie bei einer netten, einheimischen Familie übernachten.

Die Unterkunft in Chom Ong ist sehr einfach. Am späteren Nachmittag erkunden Sie das Dorf oder Sie helfen der Gastfamilie beim Zubereiten vom Abendessen.

Bootsfahrt auf dem Nam Ou Fluss

Von Chom Ong geht Ihre Reise zunächst zurück auf die Hauptstrasse und weiter nach Oudomxay. (Muang Xai). Die Stadt Oudomxay (Muang Xai) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und die grösste Stadt von Nord-Laos. Die Stadt Oudomxay (Muang Xai) ist ein wichtiger Handelsort für Waren aus Thailand, China und Vietnam. Von Oudomxay aus geht Ihre Yunnan-Laos Aktiv-Reise weiter in nordöstlicher Richtung nach Muang Khua, dem Ausgangspunkt für Ihre unvergessliche Bootstour auf dem Nam Ou Fluss nach Muang Noi.

Der Nam Ou Fluss ist einer der wichtigsten Flüsse von Laos. Der Nam Ou Fluss hat seine Quelle im Grenzgebiet zu China und fliesst in südlicher Richtung bis er nach 448km bei Pak Ou in den Mekong Fluss mündet. Die Gegend entlang dem Nam Ou Fluss zählt zu den landschaftlich reizvollsten Gegenden von Laos. Mit Ihren Boot fahren Sie in gemächlichem Tempo den Fluss hinunter, während die herrliche Landschaft langsam an Ihnen vorübergleitet.

Kurz vor Ankunft in Muang Noi besuchen Sie das Dorf Ban Sop Jam, deren Bewohner durch Ihre Webkünste bekannt sind. Sie übernachten in einem einfachen Gästehaus in Muang Noi.

Reise in die ehemalige Königsstadt Luang Prabang

Die ehemalige Königsstadt Luang Prabang ist ein weiterer Höhepunkt und gleichzeitig ein würdiger Abschluss dieser Reise. Die verschlafene Provinzstadt Luang Prabang gehört zu den kulturell herausragenden Reisezielen der Region und ist zweifelsfrei eine der charmantesten Städte in Asien.

Die einstige Französische Kolonialstadt Luang Prabang liegt auf einer Halbinsel beim Zusammenfluss der beiden Flüsse Nam Khan und Mekong. Ihren Namen hat die Stadt von der Buddha-Statue Phra Bang, die das wichtigste buddhistische Bildnis des Landes ist und seit dem 14. Jahrhundert in Luang Prabang aufbewahrt wird.

Im 17. Jahrhundert kam Laos unter die Herrschaft der Franzosen, welche Laos zum offiziell anerkannten Königssitz von Laos machten. Auch nach seiner Emanzipation von der Kolonialmacht stellte sein König, Sisavang Vong, den Posten für das Staatsoberhaupt vom Königreiche Laos. Im 20. Jahrhundert schwankte das Land immer wieder zwischen eigener und Fremdherrschaft hin und her bis ein Putsch der Kommunisten 1975 das Königreich auslöschte und Laos endgültig als unabhängig erklärte.

Die prächtigen Tempel, die zahlreichen, altehrwürdige Kolonialgebäude sowie die Gelassenheit der Einheimischen vermögen selbst den leidenschaftlichen Reisenden zu begeistern. Seit 1995 steht Luang Prabang auf der Liste der UNESCO Weltkulturerben.

Eine lohnenswerte Sehenswürdigkeit von Luang Prabang ist der ehemalige Königspalast, der Haw Kham, welcher heute ein Museum ist. Einige der privaten Räume der Königsfamilie sind so erhalten, wie sie sie nach der Machtübernahme der Kommunisten 1975 verlassen haben. Nebst Diplomatengeschenken aus aller Herrenländer gibt es auch den Thron, die Kronjuwelen sowie Schwerter aus purem Gold zu bestaunen. In der Garage kann man zudem die ehemaligen königlichen Fahrzeuge besichtigen. Die meisten dieser gut erhaltenen Nobelkarossen aus den 60er Jahren waren Geschenke der Amerikaner und der Franzosen.

Die in Laos am häufigsten praktizierte Form des Buddhismus ist der klassische Theravada-Buddhismus, wie er in ganz Südostasien vorherrschend ist. Am deutlichsten sieht man das an den vielen buddhistischen Tempeln in Luang Prabang. Einer der wichtigsten und zugleich schönsten Tempel von Luang Prabang ist der Wat Xieng Thong. Der Tempel stammt aus dem Jahre 1560 und stand einst unter der Schirmherrschaft der Königsfamilie. Mit viel Glück entging Wat Xieng Thong der Plünderung und Zerstörung während der Invasion der chinesischen «Black Flag Mauraders» im Jahre 1867. Der Anführer der Invasoren, Deo Van Tri (Kham Oun), war in seiner Jugend ein Novizen Mönch am Wat Xieng Thong und verwendet es daher als sein Hauptquartier. Die zahlreichen Pavillons, Schreine und der schöne Garten machen einen Besuch des Wat Xieng Thong zu einem ganz speziellen Erlebnis.

Einen schönen Ausblick auf Luang Prabang und die Umgebung geniesst man vom Phou Si Hügel aus. 328 Stufen führen hinauf zum Kloster Chom Si zuoberst auf dem Hügel. Gleich neben dem Kloster gibt es eine Aussichtsplattform, von wo aus man einen schönen Blick auf den Zusammenfluss der beiden Flüsse Mekong und Nam Khan hat. Speziell während dem Sonnenuntergang ist der Aufstieg auf den Phou Si Hügel lohnenswert. Direkt vom Phou Si Hügel aus kann man anschliessend noch dem allabendlichen Nachtmarkt einen Besuch abstatten.

Diese Reise von der Yunnan Provinz im Südwesten von China nach Laos kann selbstverständlich auch in umgekehrter Richtung gemacht werden.

Kundenmeinung

"...am besten gefallen hat uns der Homestay in Ban Ta Luang.....zwar sehr einfach, aber dafür war die Gastfamilie sehr nett und das Dorf klasse.....Besten dank für die tadellose Organisation..."

   Eliane und Viviane aus der Schweiz

 


"...unser Guide in Laos, Herr Khamdi, war hervorragend...alles war perfekt organisiert...die Bootfahrt auf dem Nam Ou Fluss ist ein Traum..."

   Caroline and Gerard, Paris

Karte

LOADING

Reiseverlauf

Tag 1:  KUNMING – FAHRRADTOUR – NACHTZUG NACH LIJIANG


Fahrrad Tour durch Kunming, Yunnan Provinz, China

Die beste Art Kunming zu entdecken ist zweifellos per Fahrrad.

Die eher leichte Rundfahrt führt zuerst in den Green Lake Park (Cui Hu). Der Green Lake Park befindet sich im Zentrum der Stadt und ist, besonders bei älteren Einheimischen ein beliebter Treffpunkt um zusammen Ma Jiang oder Karten zu spielen. Zur Entspannung setzen wir uns in ein Teehaus und beobachten das bunte Treiben im Park bei einer Tasse Pu’er Tee. 

Anschliessend radeln Sie durch das Gelände der Yunnan Universität, eine der ältesten Universitäten Chinas. Sie besuchen mit dem taoistischen Tempel Yuan Tong Si die grösste und geschäftigste Tempelanlage von Kunming.  Auf der Rückfahrt  legen Sie einen Halt beim Blumenmarkt sowie bei den Ost-West Pagoden ein.

Transfer zum Bahnhof für die Fahrt mit dem Nachtzug nach Lijiang. Übernachtung im Zug.

Tag 2:  LIJIANG ALTSTADT

Ankunft in Lijiang. 

Rundgang durch die wunderbare, mit zahllosen engen Gassen und Kanälen durchzogene Altstadt. Bei dieser Gelegenheit erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten und Geheimnisse der mystischen Naxi Dongba Kultur.


Yunnan Reise nach Lijiang: der mystische Dongba Kult der Naxi wird nach wie vor praktiziert

1996 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde Lijiang nach dem Wiederaufbau auf die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen. Sie erklimmen den Löwenberg, von wo aus man eine herrliche Aussicht auf die Dächer der Altstadt hat.

Fahrt nach Shuhe. Das Dorf Shuhe liegt ca. 9km nördlich von Lijiang und es geht dort etwas gemütlicher zu und her als beim „Großen Bruder“ Lijiang. Shuhe war einst ein Handelsposten an der „Tee- und Pferdestrasse“ einem Ausläufer der südlichen Seidenstrasse. Ein kleiner Fluss fliesst mitten durch das idyllische Dorf Shuhe und viele der antiken Holzhäuser wurden in der Zwischenzeit renoviert und in geschmackvolle Bars oder Restaurants umfunktioniert.

Shuhe eignet sich auch hervorragend als Basis, von wo aus man die zahlreichen natürlichen und kulturellen Schätze der Umgebung erkunden kann. Rundgang durch Shuhe.

Tag 3:  LIJIANG/SHUHE

Tag zur freien Verfügung in Shuhe.

Optionale Tour:


Fahrradtour von Shuhe nach Baisha, Yunnan Reise

Am Morgen radeln Sie erst mal 5km durch das Lijiang Tal in nördlicher Richtung nach Baisha. Sie besuchen den Liuli Tempel anschauen, wo es noch schöne, gut erhaltene Wandmalereien aus der späten Ming Dynastie (1386 – 1644) zu bewundern gibt.

Anschliessend radeln Sie zum Yufeng Tempel. Das Lama Kloster Yufeng wurde 1756 erbaut. Im Innern befindet sich ein 400 Jahre alter Kamelien-Baum, welcher sich im Frühling immer noch in seinem wunderbaren Blütenkleid präsentiert.
Von hier radeln Sie die restlichen 5 km zum Dorf Yuhu, ein romantisches Dorf wo der berühmte österreichisch/amerikanische Botaniker Joseph Rock von 1922 bis 1949 gelebt hat. In seinem Wohnhaus wurde ein kleines Museum eingerichtet, welches über das Leben und Wirken von Joseph Rock Aufschluss gibt.

Am Nachmittag radeln wir zurück nach Shuhe.

Tag 4:  LIJIANG – QIAOTOU – TIGERSPRUNG SCHLUCHT (80km / ca. 1.5 Std.) (Wanderung)

Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Qiaotou, dem Startpunkt Ihrer 2-Tages-Wanderung durch die Tigersprung Schlucht.

Zwischen der Jadedrachen- und der Haba Gebirgsreihe eingekeilt, ist die Tiger-Sprung-Schlucht wahrscheinlich die tiefste Schlucht der Welt. Der Name entstand aus einer Geschichte, die beschreibt, wie ein Tiger vor seinen Jägern entkommt, indem er mit einem Satz über den Yangtse-Fluss springt.


Wanderung durch die Tigersprung Schlucht

Der Weg steigt stetig an, während er der Bergseite Richtung Nordosten in die Schlucht folgt. Schon von dort hat man einzigartige Blicke nach unten auf den Yangtse. Nach zweistündigem Fussmarsch erreichen Sie das Naxi Family Gästehaus, wo Sie einen wohlverdienten Mittagshalt einlegen.

Anschliessend nehmen Sie mit den „28-Kehren“ den steilsten und anstrengendsten Teil der Wanderung in Angriff. Die Anstrengung wird wiederum mit einer herrlichen Aussicht auf den Jade Drachen Berg belohnt.

Nach ca. 3 Stunden erreichen Sie das Tea-Horse-Gästehaus, welche sich hoch über der Schlucht befindet.

Den Abend verbringen Sie auf der Terrasse und geniessen die herrliche Aussicht auf den Jade Drachen Berg.
(Wanderung 5 Stunden mehr oder weniger bergauf ca. 1‘100 Höhenmeter)

Tag 5:  TIGERSPRUNG SCHLUCHT (Wanderung) – Fahrt NACH SHAXI


Die schöne Wanderung durch die Tigersprung Schlucht ist Teil Ihrer Yunnan Laos Aktiv Reise

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Tea Horse Gästehaus und wandern auf einem Höhenweg während gut 2.5 Stunden den Hängen des Haba Bergen entlang.

Während der gesamten Wanderung hat man einen spektakulären Blick auf die Tiger-Sprung-Schlucht (Hutiao Xia) und die „5 Finger“ des Jadedrachen Schneebergs. 

Ab dem Dorf Bendiwan führt der Weg meist abwärts bis ins Walnusswäldchen zu Tina’s Gästehaus, wo Sie das Mittagessen einnehmen. Sie können einen letzten Blick ins Tal werfen.

Bei Tinas Gästehaus wartet Ihr Fahrer für die Fahrt nach Shaxi. Übernachtung im Dorf Shaxi in einem rustikalen Gästehaus in der Nähe vom Dorfplatz.
(Wanderung flach bzw. bergab ca. 3 Stunden, + 50/-250 Höhenmeter)

Tag 6:  SHAXI – XIZHOU – DALI


Das Dorf Shaxi war einst ein wohlhabender Stop an der Tee- und Pferdestrasse

Fahrt nach Xizhou. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zum Shibao Berg. Sie erkunden die zahlreichen Tempel und Pavillons aus verschiedenen Dynastien und bewundern die über 1300 Jahre alten Felszeichnungen - Zeugnisse aus einer Zeit, als sich der Mahayana Buddhismus in Yunnan auszubreiten begann. 

Eine 1.5 stündige einfache Wanderung entlang der alten „Tee- und Pferde Strasse“ bringt Sie zurück nach Shaxi. Die Wanderung eröffnet einen herrlichen Blick auf das gesamte Shaxi Tal.

Weiterfahrt nach Xizhou. Das Dorf Xizhou ist bekannt für seine gut erhaltene Bai Architektur.

Sie machen einen Rundgang durch die Altstadt. Dabei besuchen Sie auch die ehemalige Residenz der Familie Yan, ein wunderbares Holzhaus mit zahlreichen Innenhöfen, welches um das Ende des 19. Jahrhunderts gebaut wurde.

Fahrt zur Altstadt von Dali. Check-in im Hotel und Rundgang durch die Altstadt von Dali. Übernachtung bei der Altstadt von Dali.

Tag 7: DALI

Heute entscheiden Sie über Ihren Tagesablauf:

Optionale Dali Tour 1:


Entdecken Sie die Geheimnisse der Yunnan Cuisine in Dali, Yunnan Provinz

Heute steht im wahrsten Sinne des Wortes ein „Leckerbissen“ auf dem Programm.
Die im Westen weitgehend unbekannte Yunnan Küche ist eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Küchen Chinas. Unter fachkundiger Anleitung bereiten Sie selber ein leckeres chinesisches Mittagessen zu.

Am Morgen besuchen Sie den lokalen Markt und besorgen die Zutaten für Ihr Gericht. Während Sie das Gemüse „pfannenfertig“ vorbereiten, erfahren Sie mehr über die Eigenheiten der facettenreichen Yunnan Küche.

Zum Abschluss erhalten Sie selbstverständlich die Rezepte in schriftlicher Form.

Optionale Dali Tour 2:


Reise von Yunnan nach Laos: Fahrradtour zum idyllischen Erhai See bei Dali

Unternehmungslustige unternehmen eine schöne Fahrradtour über Nebenstrassen entlang dem Erhai See bis nach Xizhou.

Der Erhai See befindet sich ca. 2km östlich von Dali und ist mit einer Gesamtlänge von 42km der zweitgrösste See der Yunnan Provinz. Unterwegs gibt es garantiert zahlreiche schöne Fotostopps.  

Das Dorf Xizhou befindet sich ca. 20km nördlich von Dali inmitten von Gemüse- und Reisfeldern am Ufer vom Erhai See. Das Dorf Xizhou ist ebenfalls bekannt für die gut erhaltene Bai Architektur.

(ca. 55km hin und zurück flach). (Preis: ca. 15 USD für Eintritte und Fahrradmiete)

Optionale Dali Tour 3:


Chongsheng Tempel bei Dali, Yunnan Provinz

Sie besuchen den 3 Pagoden Tempel (San Ta Si) aus dem 9. Jahrhundert, welcher sich etwas ausserhalb von Dali befindet. Unser Fahrer bringt Sie zum Chongsheng Tempel mit seinen markanten 3 Türmen, den „San Ta Si“. Die Türme stammen aus dem 9. Jahrhundert und sind in der Zwischenzeit zum Wahrzeichen von Dali geworden.

Nach dem Erdbeben von 1996 wurden die 3 Türme vollständig renoviert und erstrahlen heute wieder in ihrem alten Glanz. Während der Restauration hat man einen Behälter entdeckt welcher Gegenstände aus der Zeit des Nanzhao Königreiches enthalten als die Pagoden gebaut wurden. Diese wertvollen Objekte kann man im Museum besichtigen. 

(Preis: USD 28/Person für Eintritt + Taxi direkt vor Ort zu bezahlen)

Die Ausflüge können selbstverständlich auch kombiniert werden.

Tag 8: DALI – FLUG NACH JINGHONG – MENGLUN

Transfer zum Flughafen von Dali und Flug nach Jinghong. Jinghong, die Hauptstadt der autonomen Präfektur Xishuangbanna, befindet sich am südwestlichen Ufer vom Mekong Fluss, welcher in China Lancang Jiang genannt wird. Sobald der Lancang Fluss weiter südlich die Grenze zu Laos überquert hat ändert er seinen Namen und wird zum allgemein bekannten Mekong Fluss.


Dai ethnische Minderheit in Xishuangbanna, Yunnan

In jüngster Zeit hat sich Xishuangbanna zu einem sehr beliebten Ausflugsziel für chinesischen Touristen entwickelt. Insbesondere der Kauf von Jade aus Burma steht bei den Chinesen hoch im Kurs. In China herrscht allgemein der Glaube, dass man durch Jade Gesundheit, Erfolg und ein langes Leben im Einklang mit der Natur gewinnt.

Ankunft gegen Mittag. Abholung und Fahrt nach Menglun.

Die kleine Stadt Menglun befindet sich 75 km südöstlich von Jinghong am Ufer vom Luosuo Fluss, einem Zufluss vom Mekong. Die Hauptattraktion von Menglun ist der wunderbare, über 900 ha grosse Tropische Garten, welcher sich auf der anderen Seite des Luosuo Fusses befindet.  Der Tropische Garten von Menglun wurde im Jahre 1959 gegründet und beinhaltet über 8000 verschiedene Arten von tropischen Pflanzen. In einem kleinen Museum wird einem die „Funktion“ eines Regenwaldes anschaulich vor Augen geführt. Besuch des Botanischen Gartens.

Übernachtung in Menglun.

Tag 9:   MENGLUN – MOHAN – CHOM ONG


Eindrucksvoll: Die Chom Ong Höhle

Fahrt via die neue Autobahn nach Mohan, dem Grenzübergang nach Laos. Nach der Ausreise aus China gehen Sie zu Fuss der Strasse entlang ca. 250m. Gleich hinter der Kurve sehen Sie den laotischen Grenzposten. Manchmal fährt auch ein Elektrowagen, welcher Sie die 250m für 10RMB transportiert.

Nach der Erledigung der Grenzformalitäten werden Sie von Ihrem laotischen Guide in Empfang genommen. Anschliessend fahren Sie durch die schöne Landschaft von Nord-Laos in Richtung Oudomxay. Unterwegs machen Sie einen Abstecher zu den eindrucksvollen Ban Chom Ong Höhlen.

Die Chom Ong Höhle ist das 2.-längste Höhlensystem in Laos und begeistert mit funkelnden Sinterformationen sowie riesigen Stalagmiten und Stalaktiten. Geschätzte 18km windet sich die Höhle in die Berglandschaft von Nord-Laos hinein von denen nur die ersten 450m durch Solarlampen beleuchtet sind. (Gute Schuhe sind Voraussetzung). An einigen Stellen ist die Höhle bis zu 50 Meter hoch. Vom nahegelegenen Khamu Dorf wandern Sie zu Fuss ca. 1 Stunden zum Eingang der Höhle.

Nach der Erkundung der Höhle marschieren Sie zurück zum Khamu Dorf Chom Ong, wo Sie in einer sehr einfachen Unterkunft bei einer lokalen Familie überachten werden.

Tag 10:  CHOM ONG – MUANG KHUA – BOOTSFAHRT AUF DEM NAM OU FLUSS NACH MUANG NOI

Vom Dorf Chom Ong geht es zunächst zurück auf die Hauptstrasse und weiter nach Oudomxay fahren Sie weiter nach Oudomxay (Muang Xai), der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und grössten Stadt von Nord Laos. Die Stadt Oudomxay (Muang Xai) ist ein wichtiger Umschlagplatz für Waren aus Thailand, China und Vietnam.


Pick-Nick am Nam Ou Fluss währen Ihrer Yunnan Laos Reise

Weiterfahrt in nordwestlicher Richtung nach Muang Khua, dem Ausganspunkt Ihrer wunderbaren Boots - Reise auf dem Nam Ou Fluss nach Muang Ngoi. Der Nam Ou Fluss ist einer der wichtigsten Flüsse von Laos und ist landschaftlich gesehen eine der reizvollen Gegenden, welche Laos zu bieten hat. Der Nam Ou Fluss hat seine Quelle im Grenzgebiet zu China und fliesst 448 km in südlicher Richtung bis zum Zusammenfluss mit dem Mekong. Profitieren Sie noch von dieser Idylle, da durch den Bau eines Staudammes nach 2019 die Gegend geflutet sein wird.

In gemächlichem Tempo fährt das Boot den Nam Ou Fluss hinunter, während die herrliche Landschaft langsam an Ihnen vorübergleitet.

Mittagshalt in Form eines Pick Nicks auf einer Sandbank am Fluss. Sie legen einen Stopp beim Dorf Ban Sop Jam ein, welches für seine Webkünste bekannt ist. Gegen Abend erreichen Sie Muang Noi, wo Sie die Nacht verbringen in einem Gästehaus.

Tag 11:  MUANG NOI – MUANG KUEY – KAJAK FAHRT NAM OU FLUSS – TREKKING BAN NA LUANG DORF

Gleich nach dem Frühstück ist Ihre Muskelkraft gefragt: An Bord Ihres Kajaks paddeln Sie gemütlich flussabwärts auf dem Nam Ou Fluss. Die geringe Fliessgeschwindigkeit macht die Kajakfahrt zu einem angenehmen und genussreichen Erlebnis! Langsam und lautlos gleiten Sie durch den Dschungel von Nord-Laos! Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie das Dorf Muang Kuey, dem Ausgangspunkt Ihrer Wanderung nach Ban Na Luang.


Wanderung durch fasziniernde Landschaft zum Dorf Ban Na Luang in Laos

Die schöne Wanderung nach Ban Na Luang führt erst flach durch sattgrüne Reis- und Gemüsefelder. Je nach Jahreszeit sind die Bauern mit ihren Wasserbüffeln am Pflügen, oder Sie können den Einheimischen bei der Ernte zuschauen. Mittagessen in Form eines Pick Nicks unterwegs. Gestärkt nehmen Sie anschliessend den anstrengendsten Teil der Wanderung in Angriff. Der Weg führt steil bergauf durch den dichten Dschungel von Nord Laos für ca. 1,5 Stunden. Oben angekommen geniessen Sie eine bezaubernde Aussicht auf die umliegende, gebirgige Landschaft von Nord Laos. Von hier führt der Weg ausschliesslich bergab bis zum Dorf Ban Na Luang, welches Sie nach einer weiteren Marschstunde erreichen.

Das kleine Dorf Ban Na Luang befindet sich an einem kleinen Fluss, eingebettet in die typischen, bewaldeten Karstberge von Nord Laos. Im Dorf leben die ethnischen Minderheiten der Khamu, Hmong sowie Lao. Am Nachmittag können Sie das Dorfleben geniessen, mit den Kindern spielen oder der Frau der Gast-Familie beim Zubereiten des Abendessens behilflich sein.

Sie übernachten in einer sehr einfachen Unterkunft bei einer lokalen Familie.

Tag 12:  TREKKING BAN NA LUANG – NONG KHIAW – LUANG PRABANG

Frühstück nach einheimischer Art. Anschliessend wandern Sie in ca. 2 Stunden nach Nong Khiaw. Hier wartet Ihre Fahrer für die Fahrt nach Luang Prabang.


Yunnan Laos Reise: Trekking in das idyllische Dorf Ban Na Luang in Nord Laos

Auf Ihrer Fahrt nach Luang Prabang legen Sie einen Halt bei den Pak Ou Höhlen ein. Das Dorf Pak Ou liegt am Zusammenfluss von Nam Ou Fluss sowie dem Mekong und ist bekannt für seine 2 Höhlen: Die Tham Loum sowie die Tham Theung oder eben die Pak Ou Höhlen.

Mit einem lokalen Boot queren Sie den Mekong Fluss zu den Pak Ou Höhlen. Mit 4350km ist der Mekong Fluss der 11.- längste Fluss der Welt und der einzige Fluss Asiens, welcher durch 6 Länder fliesst. Im Innern der beiden Höhlen befinden sich tausende von Buddha Statuen aus Holz oder Gold in allen Formen und Grössen. Einer Sage nach wurden die Tempel 1547 von König Setthathirat gebaut, der zur gleichen Zeit auf der anderen Flussseite auch den Vat Pak Ou errichten liess. Es heisst jedoch, dass die Kultstätte noch viel älter sei. Früher hätten die Höhlen als Wohnungen des Fluss Geistes (Phi) gegolten und des Naga-Königs Chao Ulongkha, dem Wächter über die Mündung des Nam Ou. Magische Kräfte seinen dort am Wirken.

Anschliessend Fahrt mit dem Auto nach Luang Prabang. Check-in und Übernachtung.

Tag 13: LUANG PRABANG

Luang Prabang befindet sich im nördlichen Zentral-Laos am Zusammenfluss der beiden Flüsse Mekong und Nam Khan. 1995 wurde die Altstadt von Luang Prabang auf der Liste der schützenswerten Weltkulturgüter aufgenommen und steht seither unter dem Schutz der UNESCO. Die zahlreichen goldenen Tempel, die alten französischen Kolonialbauten, die lieblichen Naturlandschaften sowie die lockere und entspannte Art der Leute verleihen dieser ehemaligen Königsstadt einen ganz besonderen Charme, welchem man sich als Besucher nur schwer entziehen kann.


Luang Prabang mit Wat Mai Kloster, Laos

Mit Ihren gemieteten Mountainbikes machen Sie eine Erkundungstour durch Luang Prabang. Sie besuchen den geschäftigen Morgenmarkt und fahren danach zum wohl schönsten und grössten Kloster von Luang Prabang, dem Wat Mai. Das Kloster Wat Mai wurde gegen Ende des 18. Jahrhunderts von König Anourout erbaut und diente hauptsächlich als Residenz für die königliche Familie. Es erhielt den heutigen Namen nach der Restaurierung, die im Jahre 1821 von König Manthathourat angeordnet wurde. Das auffälligste Merkmal des Tempels sind die vergoldeten Reliefplatten der vorderen Fassade. Die Tafeln erzählen die Geschichte der höchsten Inkarnation des Buddha - Vessentara.

Anschliessend besuchen Sie das Nationalmuseum, welches im ehemaligen Königspalast (Haw Kham) untergebracht ist. Nebst anderen kulturellen Schätzen beherbergt das Nationalmuseum auch den prächtigen königlichen Thron aus dem Lane Xang Reich. Nach dem Museumsbesuch fahren Sie weiter mit Ihren Mountain Bikes zum Wat Visoun. Dieser Tempel wurde während der Regierungszeit von König Visounarat um 1520 errichtet

Am Nachmittag radeln Sie entlang dem Nam Khan Fluss zum Wat Xieng Thong. Wat Xieng Thong ist der wichtigste Tempel in Luang Prabang und zählt ebenfalls zu den wichtigsten Tempelanlagen von Laos. Bis 1975 war der Wat Xieng Thong ein königlicher Tempel. In den 60er Jahren wurde der Tempel komplett umgebaut renoviert. Heute dient der Tempel der einheimischen Bevölkerung als Gebetsstätte.

Zum Abschluss des Tages besuchen Sie den Tempel Wat Phabat Thai, welcher sich am Ufer des Mekong Flusses befindet. Hier geniessen wir in entspannter Atmosphäre den Sonnenuntergang über dem Mekong Fluss. Übernachtung in Luang Prabang.

Tag 14: LUANG PRABANG ABREISE

Transfer zum Flughafen.

Kontakt

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Wir bieten für einige Touren leichte Wanderungen verschiedener Längen an. Sollten Sie interessiert sein, wählen Sie bitte eine Option aus. Freiwillige Angabe

Bei den Feldern ohne Stern (*) handelt es sich um freiwillige Angaben, mit denen sie unserem Team ermöglichen, Ihnen ein besseres, auf Sie persönlich maßgeschneidertes Programm, zukommen zu lassen.
Colorful-China behandelt Ihre persönlichen Daten mit höchster Sorgfalt. Wir verpflichten uns Ihe Daten an niemanden weiterzugeben und auf Ihren Wunsch endgültig zu löschen.

Review

Preis

Preise ab*
US$1594
*
  • Preis pro Person in einer Gruppe von 3 Personen

Aktiv Reise von Yunnan nach Laos

Dauer:
12-14 Tage
Überland Reise von Lijiang nach Luang Prabang
Tour Art:
Aktivreisen, Budgetreisen, Überlandreisen, Privatreisen